Winterliche Überraschung: 20 Zentimeter Neuschnee erwartet in Deutschland

Symbolbild

Karlsruhe Insider: Oktober-Prognose sieht recht düster aus.

Das Wetter in Deutschland schickt den ersten Wintergruß. Noch in dieser Woche soll es 10 bis 20 Zentimeter Neuschnee geben, doch nicht überall.

Bodenfrost, Minustemperaturen und Schnee – das Wetter in Deutschland scheint den Herbst überspringen zu wollen und dafür direkt in den Winter zu springen. Das Vergangene Wochenende brachte einen Temperatursturz nach Deutschland. Teilweise Minusgrade am frühen Morgen, und in der Nacht gab es teilweise Bodenfrost.  Noch für diese Woche soll es in Teilen von Deutschland Schnee geben.

Bereits am Mittwoch soll die Schneegrenze bis auf 800 Meter sinken. Dann sind etliche Teile in Süddeutschland unter der weißen Pracht. Am Erdboden gab es bereits Bodenfrost bis zu Minus 9 Grad. Auch der Montagmorgen, 11. Oktober brachte Kälte und Minustemperaturen mit sich. In Nürnberg lagen die Temperaturen bei Minus 2,8 Grad, In Hoyerswerda sogar bei Minus 3,4 Grad.

Lesen Sie auch
Bekannte Biermarken: Brauereien kündigen Preiserhöhungen an

Am Mittwoch gibt es auch erste Schneeflocken im Bayerischen Wald und in den Hochlagen des Erzgebirges. „Da wird es weiße Landschaften geben. Ganz oben ist eine kleine, dünne Schneedecke möglich“, weiß Jung. Im Rest des Landes gibt es unterdessen einen Mix aus Sonne und Wolken, mitunter auch ein paar kurze Regenschauer. Die Temperaturen erreichen am Mittwoch gerade einmal noch 8 bis 13 Grad in den Tälern. Am Donnerstag (14. Oktober) bringt ein Hochdruckgebiet den goldenen Oktober und zwischen 9 und 16 Grad zurück nach Deutschland.

Danach fallen die Temperaturen drastisch.