Wird die „Mohrenstraße“ in Ettlingen in Möhrenstraße unbenannt?

Symbolbild Foto: Britta Pedersen/dpa

Karlsruhe-Insider: Die vom Bündnis gegen Rassismus angestrebte Diskussion um die Straßenumbenennung der Mohrenstraße in Ettlingen (Landkreis Karlsruhe) hat heiße Diskussionen ausgelöst.

Auch in den sozialen Netzwerken sind etliche Kommentare über diese Angelegenheit erfolgt. Dabei halten sich die Befürworter und Gegner ungefähr die Waage.


In Ettlingen ist die Zukunft der Mohrenstraße noch lange nicht geklärt. Schließlich sei der Begriff Mohr rassistisch und steht für schwarze Menschen.

Andere Bürger hingegen schlagen einen Kompromiss vor, die Mohrenstraße doch in Möhrenstraße umzubenennen. Dies sei einfach umzusetzen und spart den Steuerzahler eine Menge Geld.

Ein Bürger nimmt die Geschichte der Stadt in Augenschein, wonach um 1700 bereits Mohrenfeldische Gärten existierten, benannt nach dem damaligen Besitzer.

Lesen Sie auch
Großfahndung: Passant wird Gesicht aufgeschlitzt in Karlsruhe am Bahnhof

Zudem hat das Bundesjustizministerium noch immer seinen Sitz in der Mohrenstraße in Berlin.