Witwe des IS-Terroristen „Deso Dogg“ in Karlsruher Untersuchungshaft

ARCHIV - Foto: Telenewsnetwork/dpa

Karlsruhe (dpa) – Die Witwe des Berliner Gangsterrappers und späteren IS-Terroristen Denis Cuspert alias Deso Dogg kommt in Untersuchungshaft.


Dies ordnete ein Ermittlungsrichter des Bundesgerichtshofs am Dienstag in Karlsruhe an, wie der Generalbundesanwalt mitteilte. Die deutsche und tunesische Staatsangehörige Omaima A. war am Montag in Hamburg verhaftet worden.

Sie wird dringend verdächtigt, in Syrien Mitglied der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) gewesen zu sein. Cuspert wurde Medienberichten zufolge im Januar 2018 in Syrien bei einem Luftangriff getötet.

(Archiv) Mai 2012: Dennis Cuspert (Mitte, mit Militärjacke) © dpa

Gegen Omaima A. lag bereits ein Haftbefehl vor, der am Dienstag in Vollzug gesetzt wurde. Sie soll sich im Januar 2015 dem IS in Syrien angeschlossen haben. Dazu soll die Frau mit ihren drei minderjährigen Kindern über die Türkei nach Syrien gereist sein. Cuspert hatte seine Karriere als Rapper Deso Dogg aufgegeben und sich 2014 dem IS angeschlossen. In den USA stand Cuspert auf der Terrorliste.

Lesen Sie auch
Erstmals in der Geschichte: Europapark überrascht Besucher mit neuer Idee