Wo darf ich hin? Erstes Transgender-Klo in Karlsruher Schule eröffnet

Transgendergerechte Kennzeichnung einer Toilettentür Foto: By HH58 (Own work) [CC BY-SA 4.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)], via Wikimedia Commons

Karlsruhe-Insider: Noch sind „Unisex“-Toiletten, welche für alle Menschen zugängig sind, die große Ausnahme in Karlsruhe.


Am KIT wurde sogar eine vor kurzem eingerichtete „Unisex“-Toilette wieder entfernt.

Ausgerechnet am Fichte-Gymnasium steht eine der ersten Toiletten dieser Art. Auf der Webseite der Schule steht sogar, „dass bei uns jeder willkommen ist“.

Schulleiter Ralf Wehrmann hatte die damalige Kursstufe mit einem solchen Projekt beauftragt. So entstand der Name „Unisex“.

Bereits im Oktober hat das Bundesverfassungsgericht entschieden, dass auch die Standesämter auf Antrag ein sogenanntes „drittes Geschlecht“ in Ausweise und Register eintragen müsste.

Viele Personen, die sich weder als Mann noch als Frau identifizieren und zudem ein ärztliches Attest vorlegen können, profitieren davon.

In Flugzeugen, Zügen und auf vielen Festivals sind diese Toiletten längst Realität.