Wohnungsbrand in Karlsruhe: Betrunkener schläft mit Zigarette ein

Symbolbild Foto: Sergej Bilenko

Karlsruhe (ots) – Die Glut einer Zigarette war am frühen Donnerstagmorgen wohl ursächlich für den Brand einer Bettdecke in einer Wohnung der Karlsruher Weinbrennerstraße.

Den ersten Ermittlungen zufolge schlief der 42-jährige Bewohner des Mehrfamilienhauses mit einer noch brennenden Zigarette in seinem Bett ein.

Dadurch wurde die Bettdecke in Brand gesetzt. Durch den ausgelösten Rauchmelder wurde der alkoholisierte Mann wach und konnte noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr den Brand selbständig löschen.

Glücklicherweise wurde der 42-Jährige dabei nicht verletzt.