Zerstörung in Karlsruhe: Unbekannter fackelt Blitzer ab!

Symbolbild Foto: Stadt Karlsruhe

Karlsruhe (ots) – Ein bislang unbekannter Täter zündete am frühen Freitagmorgen auf der Landesstraße 560 / 604 einen mobilen Blitzer an.

Der dabei entstandene Sachschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt.

Kurz vor 03.00 Uhr wird durch einen Verkehrsteilnehmer das brennende Blitzgerät gemeldet. Vor Ort konnten die Beamten des Polizeireviers Waldstadt einen nicht näher bestimmbaren brennenden Gegenstand vor der Messanlage feststellen.


Die Flammen griffen bereits auf das Gehäuse des Blitzers über. Durch die alarmierte Berufsfeuerwehr Karlsruhe konnte der Brand rasch gelöscht werden. Bei dem zuvor nicht bestimmbaren Gegenstand handelte es sich um einen geschmolzenen Fahrradreifen, welcher mit einem (vermutlich in Brandbeschleuniger getränktem) Stoffteil umwickelt war.

Bei der näheren Nachschau im Brandbereich konnte noch der Boden eines weißen Plastikeimers festgestellt werden. Es wird vermutet, dass der bislang unbekannte Täter den umwickelten Fahrradreifen in den Plastikeimer stellte, diesen entzündete und sich in unbekannte Richtung entfernte.

Das Polizeirevier Karlsruhe-Waldstadt ist nun auf der Suche nach Zeugen die kurz vor 03.00 Uhr, im Bereich der L 560 / Gustav-Heinemann-Allee verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Sie werden gebeten sich unter der Telefonnummer 0721- 967180 zu melden.