Zerstörungswut nachts in der Günther-Klotz-Anlage in Karlsruhe

Symbolbild Foto: Kucharek | Der Karl-Wolf-Weg durch die Günther-Klotz-Anlage, rechts der „Mount Klotz“. Die Alb fließt links ausserhalb des Bildes parallel zum Weg. (CC BY 2.0 DE)

Karlsruhe-Insider: Zwischen Freitagnacht und Samstagabend brachen unbekannte Täter in der Kleingartensiedlung bei der Günther-Klotz-Anlage in eine Gartenhütte ein.

Im Bereich derselben Gartenanlage wurden in der Nacht zum Samstag ein PKW und ein Wohnmobil aufgebrochen.

Aus einem Skoda stahlen die Diebe dabei eine geringe Kleingeldmenge und versuchten, das Zündschloss mit einer Schere zu entriegeln. In dem Wohnmobil zerstörten die unbekannten Täter einen Bildschirm. Inwieweit auch Diebesgut aus dem Reisemobil entwendet wurde, bedarf der weiteren Klärung.

Ebenso klärungsbedürftig ist noch, ob bei dem Einbruch in die Gartenhütte Wertgegenstände abhandengekommen sind. Durch die Aufbrüche verursachten die Täter Sachschäden im vierstelligen Bereich. Zeugen oder Hinweisgeber, die im besagten Zeitraum verdächtige Wahrnehmungen im Bereich der Kleingartenanlage gemacht haben, werden gebeten, sich unter 0721 666-3611 mit dem Polizeirevier Karlsruhe-West in Verbindung zu setzen. /ots

Lesen Sie auch
3000 Euro wert: Mann bezahlt mit teuerster 2 Euro Münze an Kasse