Entgleisungsgefahr bei Karlsruhe! Unbekannte legen absichtlich Gegenstände auf Schienen

Symbolbild

Karlsruhe (ots) – Gestern Mittag gegen 12.15 Uhr legte ein bisher 
unbekannter Täter ein Fahrrad am Haltepunkt „Bruchsal Am Mantel“ ins 
Gleis.

Ein Triebfahrzeugführer einer Regionalbahn erkannte das Hindernis im Gleisbereich und konnte rechtzeitig bremsen. Er entfernte das Fahrrad aus dem Gefahrenbereich und stellte es am Haltepunkt ab.

Daraufhin legte der Täter das Fahrrad erneut ins Gleis. Gegen 12.30 Uhr erfasste ein durchfahrender Güterzug, trotz eingeleiteter Schnellbremsung, den Gegenstand und schleifte diesen circa 50 Meter mit.

Die Bahnstrecke Graben Neudorf-Bruchsal musste für eineinhalb Stunden gesperrt werden. Dadurch erhielten elf Züge eine Verspätung von 300 Minuten.

Die Ermittlungen wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr dauern an.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0721-120 160 oder unter der kostenfreien Servicenummer der Bundespolizei unter 0800-6 888 000 zu melden. Weiterhin wird der Besitzer des neuwertigen Trekkingfahrrads der Marke Herkules, in der Farbe blau, mit der Rahmennummer „08863ACSO42H“ gesucht.