Zugefroren! Auf diesem See in Karlsruhe dürft ihr nun Schlittschuhlaufen

Symbolbild

Der Dauerfrost hat die Eisdecke auf dem östlichen Teil des Ruderbootsees in der Günther-Klotz-Anlage mittlerweile so anwachsen lassen, dass das städtische Gartenbauamt die Fläche gegenüber der großen Wiese des Sees ab Dienstagmittag, 24. Januar, für Schlittschuhläufer freigibt.

Für den optimalen Kufen-Genuss werden Beschäftigte des Gartenbauamts am Dienstagmorgen diese Fläche etwas glätten und sie von dem Bereich absperren, der noch keine tragfähige Schicht aufweist. Im östlichen Teil hatte das Gartenbauamt heute Morgen eine elf Zentimeter dicke Eisdecke gemessen. Der Stadtgartensee bringt es erst auf eine Eisschicht von rund acht Zentimetern und kann damit noch nicht betreten werden.