Zwei Personen in Baden-Württemberg gewinnen ein Vermögen im Lotto!

Symbolbild

Karlsruhe-Insider (dpa) – Der mit 90 Millionen Euro maximal gefüllte Eurojackpot ist am Freitag nicht geknackt worden.


Kein Spieler in den 18 Teilnehmerländern habe bei dieser 400. Ziehung seit Start der
europäischen Lotterie auf die richtige Zahlenkombination gesetzt, teilte Westlotto nach der Ziehung der Zahlen im finnischen Helsinki mit.

Dort waren die Gewinnzahlen 10, 19, 24, 30 und 39 sowie die beiden Eurozahlen 2 und 4 ermittelt worden.

Westlotto zufolge fehlte acht Spielteilnehmern nur eine richtige Eurozahl zum Knacken des Jackpots. Dennoch seien sie jetzt Millionäre.

Fünf Gewinner kommen demnach aus Deutschland – zwei aus Baden-Württemberg sowie jeweils einer aus Bayern, Rheinland-Pfalz und Sachsen. Zwei Gewinner kommen aus Norwegen und einer aus Finnland. Ihre genaue Gewinnsumme laute: 1 617 777 Euro.

Der Jackpot ist nun acht Wochen in Folge unangetastet geblieben. Er ist auf seine gesetzlich festgelegte Höchstsumme von 90 Millionen Euro angewachsen. Bereits dreimal im laufenden Jahr und neunmal seit Start des Eurojackpots gibt es einen solch buchstäblich randvollen 90-Millionen-Euro-Topf. Nun gibt es für Lottospieler in der kommenden Woche eine neue Chance auf den Hauptgewinn.