Zehn Dinge, die man kostenlos in Karlsruhe erleben kann

Foto: VBK

Karlsruhe-Insider: Jedes Mal am Anfang eines neuen Jahres, wenn die jährlichen Versicherungsgebühren und andere jährliche Belastungen abgezogen sind, ist man in der Regel knapp bei Kassen.


Doch man braucht nicht unbedingt Geld, um aus dem Haus zu gehen und etwas zu erleben:

Tierpark Oberwald:

Elche, Trampeltiere, Gämsen und Przewalski-Pferde sehen kann man im Tierpark Oberwald. Zudem gibt es für die jüngeren Kinder einen schönen Waldspielplatz, und alles ist kostenlos.

Museum:

In vielen Museen in Karlsruhe ist am Freitag ab 14 Uhr der Eintritt frei. Die städtische Galerie, Bas Badische Landesmuseum, das Naturkundemuseum sowie das Zentrum für Kunst und Medien machen auch dieses Angebot. Die Junge Kunsthalle sowie die Dauerausstellung der städtischen Galerie kann man ständig kostenlos besuchen.

Badische Landesbibliothek:

Bücher sowie aktuelle Zeitschriften kann man ohne Ausweis im Lesesaal kostenlos lesen. Der Bibliotheksausweis ist für Schüler, Studenten und Azubis kostenlos erhältlich.

Reparatur Café Karlsruhe:

Hier werden Elektrokleingeräte, Fahrräder sowie kleine Möbelstücke mit ehrenamtlichen Helfern gemeinsam repariert. Auch soll „Hilfe zur Selbsthilfe“ wieder gefördert werden.

Flohmärkte:

Bereits das Zuschauen auf Flohmärkten kann Spaß machen. In Karlsruhe werden viele Flohmärkte, so auch auf dem Stephansplath, dem Messplatz, dem Kronenplatz, vor dem Wildparkstadion sowie vor der Dualen Hochschule veranstaltet. Die genauen Termine sind der Tagespresse zu entnehmen.

Schlossgarten:

Lange Spaziergänge sowie ausgiebige Picknicks sind im Karlsruher Schlossgarten kostenlos und werden gern gesehen. Auch lohnt der Besuch des Botanischen Gartens mit Seerosenteich. Zudem werden im Sommer Yoga- und Fitnesskurse kostenlos angeboten.

KA-WLAN:

An vielen Orten, derzeit noch überwiegend in der Stadt, können Interessierte kostenlos im Internet surfen.

KSC-Training:

Zwar kosten Spiele des KSC noch immer Eintritt, die Trainingseinheiten können Interessierte kostenlos im Wildpark erleben.

Turmberg:

Die schönste Übersicht über Karlsruhe können Interessierte auf dem Turmberg erleben. „Ausblickshungrige“ müssen lediglich 528 Stufen hochlaufen. Das famose Panorama könnte mit einem Picknick noch verschönt werden.

Hallenbad Grötzingen:

Das Hallenbad in Karlsruhe-Grötzingen darf kostenlos besucht werden. In dem 25-Meter-Becken können sich dann Sportler sowie Freizeitschwimmer tummeln. Interessierte sollten die eingeschränkten Öffnungszeiten beachten.