Aldi startet neue Weihnachtstradition: Kunden mit ekliger Vermutung

Das Aldi-Logo mit Wolken-Himmel.
Symbolbild © istockphoto/yevtony

Mit einer neu gestarteten Weihnachtstradition möchte Aldi seinen Kunden begeistern. Doch diese haben jetzt eine eklige Vermutung.

Nicht immer kommen Aktionen der Discounter bei den Kunden gut an. Bei Aldi ist eben eine solche neu eingeführte Weihnachtstradition jetzt mit einer ekligen Vermutung der Verbraucher behaftet.

Neuer Weihnachtstrend bei Aldi

Zu Ostern gibt es bunt bemalte oder gefärbte Eier. In den Supermärkten stapeln sich die Packungen mit bereits fertiger Ware. Doch nun möchte Aldi offenbar eine neue Tradition zu Weihnachten einführen.

In zahlreichen Filialen finden sich Packungen mit bunten, hart gekochten Eiern. Das lässt die Kunden stutzig werden, denn es ist bis zu Ostern noch ca. 6 Monate hin. Üblicherweise kaufen die Kunden in der Adventszeit eher Plätzchen, Kuchen und Schokolade.

Lesen Sie auch
Lagerungstipps: Dieses Gemüse gehört nicht in den Kühlschrank

Weihnachtseier bei Aldi

In zahlreichen Supermärkten stapeln sich die Christstollen, die Schokoladen-Nikoläuse und jede Menge Naschereien. Mit bunt gefärbten Eiern rechnet da wohl keiner. Doch bei Aldi sind genau diese jetzt in den Filialen eingezogen.

Advent, Advent, die Eier sind gefärbt

Zahlreiche Twitter-User lachen mit dem Tweet-Ersteller, denn schließlich haben bunte Eier traditionell überhaupt nichts in der Adventszeit zu suchen. Doch bei Aldi gibt es jetzt zu den Lebkuchen auch Oster- bzw. Weihnachtseier.

Einige User vermuten jedoch, dass diese noch von Ostern übrig sein könnten. Das ist allerdings nicht der Fall, wenn man das Verfallsdatum beachtet, erkennt man schnell, dass es sich um frische Ware handelt. Viel wahrscheinlicher ist aber, dass die gefärbten Eier die Glanzjahresware darstellen, die ohnehin in den Filialen steht.