Beliebte Ware geht bei Aldi aus: „Seit Wochen nicht zu bekommen“

Kunden bei Aldi am Eingang
Symbolbild © istockphoto/BalkansCat

Die Kunden von Aldi-Süd dürften über diese Nachricht nicht sonderlich begeistert sein. Denn seit Wochen schon gibt es dieses Produkt nicht mehr.

Seit Wochen sind verschiedene Produkte in den Läden knapp oder ausverkauft. Bei Aldi ist bei einer bestimmten Warengruppe keine Besserung in Sicht.

Der Einzelhandel ist in der Not

Immer wieder zeigen sich leere Regale und immer häufiger kommt es zu Lieferverzögerungen und Engpässen. Bei Aldi trifft es jetzt eine Gruppe besonders hart. Die Kunden warten schon Wochen auf Nachschub.

Bei Aldi gibt es ebenfalls nach wie vor Lieferengpässe in verschiedenen Produktbereichen. Eine Produktgruppe scheint aber besonders hart getroffen worden zu sein. Auch die Kunden haben bereits bemerkt, dass hier etwas nicht stimmen kann.

Lesen Sie auch
Qualitäts-Check: Diese traditionelle Butter ist die beste von allen

Dieses Produkt wird vermisst

Auf Facebook fragen nun die Kunden schon offen nach dem Produkt. Denn seit einigen Wochen ist nämlich Katzenfutter bei Aldi-Süd ausverkauft. Das Futtermittel ist jedoch auch sehr begehrt, sodass die Frage durchaus berechtigt ist.

Sehr beliebt sind die Schälchen von Cachet. Doch diese sind tatsächlich schon wochenlang nicht zu bekommen. Aldi hat auf die Frage im Post reagiert und leider keine guten Nachrichten. Denn es gibt einen Lieferengpass im Katzenfutter.

Keine Besserung in Sicht

Und die weitere Nachricht ist auch nicht besonders aufbauend, denn auch Aldi wisse nicht, wann der Engpass behoben sein wird. Im Klartext bedeutet das, dass auch Aldi selbst nicht sagen kann, wann es wieder Katzenfutter in den Filialen geben wird.

Lesen Sie auch
Begeisterung: McDonald's bringt Kult-Produkt zurück in die Filialen

Allerdings hat nicht nur Aldi den Engpass zu beklagen. Auch andere Hersteller und Einzelhändler sind in der gleichen Lage. Dort ist ebenfalls das Katzenfutter ausverkauft. Sogar Zoohandels-Ketten klagen über den Engpass.