Coca Cola stampft beliebtes Getränk ein – Fliegt aus Sortiment

Getränkeregal im Supermarkt
Symbolbild © istockphoto/LoraLiu

Coca-Cola überrascht mit einer Ankündigung. Das Getränkeunternehmen will sich verkleinern. Beliebte Produkte fliegen aus dem Sortiment.

Erst kürzlich kündigte die Coca-Cola Company eine Veränderung an. Die Preise werden ab Herbst erhöht. Jetzt steht ein weiterer Wandel an. Das Unternehmen sortiert Getränke aus. Doch es kommen auch andere dazu.

Jeder kennt Coca-Cola

Sie gehört wohl zu den beliebtesten Erfrischungsgetränken. Vor allem im Sommer bei Hitze ist die Coca-Cola sehr beliebt. Sie erfrischt und hält den Kreislauf durch den Zucker aktiv.

Doch Coca-Cola vertreibt noch viele andere Marken. Einige jedoch nicht mehr sehr lange. Denn sie werden künftig aus dem Sortiment genommen.
Doch Verbraucher brauchen keine Angst zu haben. Die breite Palette der Cola-Sorten bleibt erhalten. Diese werden nicht aussortiert.
Das Unternehmen verbannt in erster Linie mehrere Sorten Mineralwasser aus dem Sortiment. Diese werden im Supermarkt und Discounter dann nicht mehr angeboten.

Lesen Sie auch
500 Euro steuerfrei: Bürger erwarten saftige Auszahlungen

Mineralwasser wird als Durstlöscher bei großer Hitze empfohlen

Trotzdem reduziert Coca-Cola sein Angebot. So betrifft es unter anderen drei Varianten der Marke Vio. Das Mineralwasser wird in den großen ein Liter- und 1,5 Liter-Flaschen ab Ende 2022 nicht mehr verkauft. Betroffen sind die Varianten Still, Medium Spritzig. Dies berichtet das Verbraucherportal Chip, das sich dabei auf Informationen der Lebensmittel-Zeitung beruft.

Der Grund für die Aussortierung ist dabei ganz einfach. Die Produkte laufen nicht gut. Sind in Discountern und Supermärkten eher Ladenhüter. Das liegt anscheinend unter anderem an dem Angebot von Wassersprudlern. Dieses wir immer größer. Dadurch wird das Schleppen von großen Mineralwasserflaschen nach dem Einkauf überflüssig.

Lesen Sie auch
Antrag stellen bei Anspruch: Millionen Bürger bekommen mehr Geld

Neue Sorten werden 2023 eingeführt

Doch Coca-Cola reduziert sein Sortiment nicht ausschließlich. Nur „der klassische Wassermarkt schrumpft seit 2016“. So zitiert die Lebensmittelzeiten den Vice President Commercial Development Arne Koslowski von Coca-Cola Europacific Partners.

Der US-Konzern zieht daraus seine Konsequenzen. Er reduziert sein Angebot von Mineralwasser und konzentriert sich auf beliebtere Produkte unter den Getränken. Für das Jahr 2023 sind ist die Einführung neuer Waren und Sorten geplant.

Dazu gibt es auch bereits erste Informationen. Es soll neue Limonaden geben. Ebenfalls der Marke Vio. So soll es Geschmacksrichtungen in Limette-Minze, Zitrone-Limette und Pfirsich-Wassermelone geben.

Es wird auch bereits bekannte Sorten in einer anderen Form geben. Denn die bekannten Limonaden werden dann in Glasflaschen im Supermarkt und Discounter stehen. Mit einer Füllmenge von einem Liter.