Hamsterkäufer: Nächste Knappheit droht jetzt in Deutschland

Lieferengpässe in Deutschland
Symbolbild Foto: Ymblanter, CC BY-SA 4.0, wiki

Wieder gibt es eine Knappheit in Deutschland. Grund sind Hamsterkäufe. Denn die Verbraucher haben Angst, leer auszugehen.

Aktuell herrscht in Deutschland eine Kohlensäure-Knappheit. Hersteller können gewisse Getränke nicht mehr in ausreichender Menge produzieren und in den Getränkemärkten gibt es Engpässe. Viele Verbraucher fangen deswegen an zu Hamstern. Das hat weitreichende Folgen.

Hamsterkäufe sorgen für zusätzliche Knappheit

Hamstern die Verbraucher Getränke, wird zusätzlich das Leergut knapp. Davor warnt der bayrische Brauerbund. Er deswegen von Bier-Hamsterkäufen ab. Und das, obwohl die Kohlensäure in den Brauereien knapp wird.

„Zum einen wird es im Winter genug Bier zumindest der Hauptsorten geben, zum anderen ist Hamstern für unsere Branche kontraproduktiv, weil uns dann das Leergut ausgeht“. Dies erklärt Georg Schneider gegenüber einer Zeitung. Er ist der Brauer-Präsident von Bayern.

Lesen Sie auch
Dunkle Wolken: Preise für Produkte explodieren bei Lidl und Aldi

Ein Leergut Mangel jedoch sorgt dafür, dass das Bier noch knapper wird. Denn dann fehlt den Brauereien die Möglichkeit zur Abfüllung. Ein Teufelskreis. Und dieser ist sogar noch gravierender als frühere Hamsterkäufe. Denn dort wurde nur das Produkt knapp. In diesem Fall fehlt aber ein weiterer wichtiger Bestandteil zur Produktion.

Produktion wird umgestellt

Dazu sind die Brauereien gezwungen. Der Erdgasmangel natürlich ein Grund dafür. Aber auch die Kohlensäure wird knapp. Denn diese ist ein Nebenprodukt der Ammoniakherstellung in Deutschland.

Daher schränken die Brauereien ihre Produktion ein. Sie stellen weniger Spezialitäten-Biere her und konzentrieren sich auf die Hauptprodukte. Denn die Händler bieten derzeit nur 30 Prozent, der normalerweise vorhandenen Kohlensäure an.

Lesen Sie auch
Viel mehr als Mindestlohn: So viel Gehalt bekommt man bei Aldi

Kohlensäure ist aber besonders für den Abfüllvorgang wichtig. So wird der Sauerstoff aus den leeren Flaschen verdrängt. Doch auch andere Branchen benötigen Kohlensäure. So etwa Fleischbetriebe. Diese benötigen die Kohlensäure bei verpackter Wurst.

Dadurch entsteht eine Konkurrenz zwischen den Brauereien und anderen Branchen.