Lidl, Kaufland, Aldi & Co: Engpässe bei Coca-Cola deutschlandweit

Coca Cola Dose mit Eis
Symbolbild © istockphoto/Fotoatelie

Karlsruhe Insider: Glas-Flaschen sind knapp.

Coca Cola reiht sich in die Unternehmen ein, welche aktuell mit Engpässen zu kämpfen haben. In vielen Orten werden die Glasflaschen von Coca Cola knapp. Dies soll auch eine Auswirkung des Kriegs in der Ukraine sein.

Bei einem Angriff der Russen auf die ukrainische Hauptstadt Kiew wurde die Fabrik eines wichtigen Lieferanten von Glasflaschen von Coca Cola zerstört. Aus diesem Grund kann es zu Engpässen bei den Glasflaschen kommen.

Speziell geht es um die Flaschen mit 0,33 Liter inhalt. Die Markteinführung eines geplanten Sixpacks mit diesen Flaschen musste daher vom zweiten auf das vierte Quartal 2022 verschoben werden.

Lesen Sie auch
Gas-Preise eskalieren bald: Verbrauchen sollen 2000 Euro zur Seite legen

Bei der Belieferung mit Glasflaschen habe die Gastronomie grundsätzlich Vorrang. Für den Handel gebe es genügend Alternativen.

Grundsätzlich geht es dem Konzern Coca Cola gut. Der Marktanteil konnte im ersten Quartal gesteigert werden.

Anfang des kommenden Jahres sollen auch die 1-Liter-Glasflaschen von Coca Cola, Fanta, Sprite usw. verfügbar sein.