Nach 100 Jahren: Tchibo schmeißt Kaffee-Marke aus Sortiment

Tchibo Geschäft mit Kunden
Symbolbild © istockphoto/tupungato

Kaffee ist äußerst beliebt. Vor allem renommierte Marken werden gerne von Kaffee-Fans genossen. Jetzt fliegt eine Marke aber aus den Regalen.

Im Kaffee-Regal wird sich einiges ändern. Denn eine Kaffee-Marke wird aus den Sortimenten der Supermärkte und Discounter verschwinden.

Deutschland ist Kaffee-Land

Kaffee ist in Deutschland offenbar eines der Heißgetränke Nummer eins. Laut Studien soll jeder Deutsche am Tag ca. 3,8 Tassen konsumieren. Dabei sind einige Marken bei den Verbrauchern besonders beliebt.

Eine dieser Marken wird nun jedoch verschwinden. Angeblich soll es sogar schon einen Ersatz geben. Der Wechsel wird bald schon in den Regalen von Discountern und Supermärkten zu sehen sein.

Lesen Sie auch
Traditions-Aus: Feuerwerk-Verbot droht nun in Deutschland

Eduscho stellt Sortiment um

Eduscho ist eine Kaffee-Marke, welche es schon seit 1924 gibt. Eine der Marken des Unternehmens ist Gala. Diese ist bei Kaffee-Trinkern eine Traditionsmarke, welche sich große Beliebtheit freut. 1997 übernahm Tchibo die Marke Eduscho.

Allerdings geht es jetzt der Marke Gala an den Kragen. Diese Marke soll ebenfalls jetzt ersetzt werden. Angeblich sind damit Kundenwünsche verbunden. Die restlichen Produkte der Marke Gala sollen dann zu einem günstigen Sonderpreis verkauft werden.

Keine Details bekannt

Derzeit sind allerdings noch keine genauen Details bekannt, wie sich das Sortiment von Tchibo in Zukunft zusammensetzen wird. Demnächst sollen es 12 neue Sorten geben, die von Eduscho auf den Markt gebracht werden.

Lesen Sie auch
Nicht wegwerfen: Gekochte Nudeln sind noch lange haltbar

Tatsächlich sollen auch die Preise im Kaffee-Segment erhöht werden. Eduscho ist ein Unternehmen aus Bremen. Tchibo betonte, dass die große Erfahrung von Eduscho den Kunden zugutekommen soll. Wie das aussehen wird, ist noch offen.