Rewe verschenkt Lebensmittel – „Für den Mülleimer zu schade“

Lebensmittel werden verschenkt bei Rewe.
Foto: Screenshot/facebook

Ab sofort verschenkt Rewe Lebensmittel. Mit dieser Aktion soll der Verschwendung von Lebensmitteln entgegengewirkt werden. Gleichzeitig profitieren die Kundinnen und Kunden von einem unvergleichlichen Angebot.

Rewe verschenkt Lebensmittel – das ist kein Scherz, sondern eine neue Strategie, um die weit verbreitete Lebensmittelverschwendung besser in den Griff zu bekommen. Die Aktion kommt gut an.

Rewe verschenkt Lebensmittel: Applaus von allen Seiten

Viele Kundinnen und Kunden fragen sich am Samstagabend vor Ladenschluss, was die Supermärkte mit dem nicht verkauften Obst und Gemüse machen. Die Realität sieht oft traurig aus, denn viele Lebensmittel landen im Müll. Rewe geht jetzt einen neuen Weg und verschenkt Lebensmittel. Andere Produkte, die optisch beschädigt sind, will Rewe nicht mehr verkaufen. Statt sie in den Müll zu werfen, werden sie nun an die Kunden verschenkt. Auf Twitter und in anderen sozialen Foren tauchen nun immer wieder Bilder und Fotos von Kunden auf, die sich über das Geschenk freuen. Und auch sonst erntet die Aktion Lob von allen Seiten.


Eine Aktion, die Schule machen kann: Rewe verschenkt Lebensmittel

Lesen Sie auch
Millionenfach: Sichtbare Plage breitet sich in deutschen Gärten aus

Die Spendentüte von Rewe soll Schule machen und vermutlich bald auch in anderen Discountern und Supermärkten angeboten werden. Bei Lidl gibt es bereits etwas Vergleichbares. Dort werden zum Beispiel Obst und Gemüse sowie andere Lebensmittel zu stark reduzierten Preisen verkauft. Diese werden in einer Papiertüte verpackt und für zwei bis drei Euro an den Kunden abgegeben. Der Warenwert der Produkte in der Tüte liegt deutlich darüber. Es geht nicht um das eine oder andere Schnäppchen, sondern darum, genießbare Lebensmittel zu verzehren und nicht wegzuwerfen.

In unserer Gesellschaft herrscht immer noch ein viel zu großer Überfluss an Lebensmitteln und Produkten. Gerade in Zeiten der Inflation, in denen viele Menschen mit ihrem Geld kaum über den Monat kommen, sind diese Aktionen genau richtig. Im Grunde ist es eine Win-Win-Situation. Die Lebensmittel werden nicht weggeworfen und die Kunden haben die Möglichkeit, frische, vollkommen genießbare Produkte mit nach Hause zu nehmen und dafür wenig oder gar nichts zu bezahlen.