Schale platzt nie wieder: Eier kochen – ein Hausmittel dazu gießen

Eier kochen im Topf
Symbolbild © istockphoto/orinoco-art

Hin und wieder passiert es, dass beim Eier kochen die Schale der Eier platzt. Doch mit einem ganz einfachen Trick und einem Hausmittel, das man simpel dazu gießen kann, passiert dies nie wieder.

Für viele ist Eier kochen eine wahre Wissenschaft für sich. Eine geplatzte Schale ist immer ärgerlich. Allerdings kann dies durch die Zugabe eines Hausmittels vermieden werden. Einfach dazu gießen und nie wieder platzt die Schale.

Eier kochen will gelernt sein

Wenn die Schale beim Eierkochen Platz, dann hat dies mit dem Unterschied der Temperaturen zu tun. Denn das Ei und das kochende Wasser haben unterschiedliche Grade. Im Ei bildet sich so Druck, der die Schale reißen oder platzen lässt. Jedoch gibt es einen ganz einfachen Trick, der mit einem Hausmittel dies verhindern kann.

Lesen Sie auch
Europa-Park erhöht Eintrittspreise - utopische Summen für Familien

Bald schon steht Ostern vor der Tür. Spätestens dann möchten viele Eier kochen, um diese bunt zu färben. Doch auch das Frühstücksei sollte mit einer unbeschädigten Schale serviert werden. Das ist allerdings gar nicht einmal so einfach, oder etwa doch? Mit der Zugabe eines einfachen Hausmittels, das zudem noch sehr wenig kostet, kann eine geplatzte Schale verhindert werden.

So einfach platzen Eier nicht mehr

Ob im Kochtopf oder im Eierkocher, vor einer geplatzten Schale sind Eier niemals geschützt. Allerdings gibt es einen Trick aus Omas Schatzkiste, der genau das verhindern soll. Zwei Esslöffel genügen bereits, um das Platzen der Schale zu verhindern. Dieses Hausmittel hat garantiert jeder zu Hause.

Lesen Sie auch
Besitzer erzürnt: Hundesteuer ist auf neuem Rekordniveau

Beim Eierkochen muss die Schale der Eier einiges aushalten. Ist keine Risse in der empfindlichen Schutzhülle gibt, empfehlen Profis die Zugabe von zwei Esslöffel Essig in das Kochwasser. Außerdem soll ein kleines Loch, das mit einer Nadel oder einem sogenannten Eierpiekser in die Schale gestochen wird, dafür sorgen, dass der Druck im Ei ausgeglichen wird.

Der Essig hat jedoch noch einen weiteren Effekt. Sollte trotz aller Vorsichtsmaßnahmen das Ei dennoch beim Kochen platzen, so verhindert der Essig, dass das Eiweiß oder das Eigelb sich im Topf verteilen. Denn es hindert das Ei am Auslaufen.