Tradition stirbt aus: Lieblingsprodukt der Deutschen wird verändert

Ketchup und Senf im Supermarkt Regal.
Symbolbild © istockphoto/Kwangmoozaa

Ein Klassiker verschwindet aus den Supermarkt-Regalen. Für viele deutsche Haushalte ist dies ein großer Verlust.

Thomy verbannt die beliebten Senfgläser aus dem Regal. Damit endet eine lange Tradition für viele deutsche Haushalte.

Erst ein Senfglas, dann ein Trinkglas

So handhabten es viele Deutsche mit ihrem Lieblingsprodukt – dem Senfglas von Thomy. Doch nun schließt der Senfhersteller dieses Kapitel und beendet somit eine langjährige Tradition.

Senf ist seit jeher bei den Deutschen sehr beliebt, denn er ist vielseitig und passt zu fast allem. Ein bekannter Anbieter von Senf ist Thomy. Dieser ist lecker und hatte zudem eine Besonderheit. Nach dem Verzehr des Inhaltes konnte man das Senfglas einfach ausspülen und als Trinkglas benutzen.

Lesen Sie auch
Neue Mega-Attraktion im Europa-Park macht Fortschritte

In zahlreichen deutschen Haushalten findet man diese wiederverwerteten Senfgläser im Schrank. Mit ihnen wurden ganze Generationen groß. Doch dies hat bald ein Ende.

Thomy ändert sein Glasmodell

Dies bestätigte der Lebensmittelkonzern auf Anfrage. Bereits seit Anfang Oktober ersetzt man die bisherigen Senfgläser. Die neuen haben einen Schraubverschluss, dadurch sind sie einfacher in der Handhabung. Dies erklärt eine Pressesprecherin.

Die Kunden sind über diese Nachricht sehr bestürzt. Denn künftig fehlt ein wichtiges Utensil im Küchenschrank, falls mal ein Glas zu Bruch geht. Zumindest sind die Senfgläser robust. Einige besitzen welche, die schon 30 Jahre alt sind und noch von Oma stammen. Bei einigen Kunden ist der Schrank ohnehin voll. Dies alles ist auf Instagram zu lesen.

Lesen Sie auch
IKEA will kostenlosen Service abschaffen - Der Möbelriese reagiert

Aber auch, wenn einige es gelassen sehen: Mit den wiederverwertbaren Senfgläsern geht eine lange Tradition zu Ende und ein Lieblingsprodukt der Deutschen verändert sich drastisch. Solche Veränderungen sind für Verbraucher zunächst immer hart. Doch das ist der Wandel der Zeit, denn viele Produkte ändern sich und immer mehr Unternehmen nehmen liebgewonnene Produktklassiker aus dem Programm.