Traditionsmarke verschwindet komplett aus deutschen Supermärkten

Supermarkt mit Kunden und Produkten
Symbolbild

Fans sind schockiert, eine Kultmarke verschwindet aus den deutschen Supermärkten, das wars mit der Traditionsmarke.

Für viele ein Schock. Der Hersteller Emmi stellt im Sommer seinen Vertrieb von Produkten der Marke Onken in Deutschland ein.

Das sorgt für große Enttäuschung bei allen Quark- und Joghurtfans. Diese können sich die Kühltruhen ohne die beliebten Onken Produkte so gar nicht vorstellen.

Vor allem der beliebte Kult-Quark „Frufoo“ verabschiedet sich damit für immer.  „Frufoo“ war ein Kinderquark, der bei vielen nicht wegzudenken war und der bei vielen heutigen Erwachsenen immer noch schöne Erinnerungen herauf beschwört.

Leider ist der leckere „Frufoo“ schon seit 2004 nicht mehr in den Supermärkten zu finden. Jahrelang haben Quarkfans seine Rückkehr gefordert und gingen sogar deswegen auf die Barrikaden.

Lesen Sie auch
Grillen auf Balkon oder Garten: Bei zwei Verstößen droht 5000 Euro Strafe

Es wurde auf Facebook eine „Wir wollen Frufoo wieder haben – Petition“ gestartet. Diese ging viral und die Likes lagen im fünfstelligen Bereich.

Die Quarkliebhaber hatten Erfolg: Der Hersteller Emmi, der mittlerweile alle Rechte an Onken und somit auch an „Frufoo“ übernommen hatte, beugte sich dem Druck der Masse. „Frufoo“ kam zurück, der beliebte Kultsnack wurde 2019 wieder eingeführt.

Doch bedauerlicherweise war der neue „Frufoo“ wirklich neu und somit ganz anderes als der Fruchtquark, den wir aus Kindertagen kennen und lieben. „Frufoo“ kam deshalb gar nicht gut und nach dem ersten großen Jubel kam die Enttäuschung. Das Produkt wurde ein Flop!