Saharaluft mit 30 Grad: Ab nächster Woche kommt der Sommer

Badegäste mit Schirmen und Liegen
Symbolbild © istockphoto/agafapaperiapunta

Sonnenanbeter und Sommerfans können es kaum noch erwarten. Und schon die kommende Woche solle es soweit sein. Der Sommer kündigt sich an.

Dank einströmender Saharaluft nach Deutschland können die Temperaturen in den nächsten Tagen auf 30 Grad steigen.

Mitte Mai kommt das Freibad-Wetter

Meteorologen sind sich langsam sehr sicher, dass schon die nächste Woche sommerlich warm wird. Es ist sogar davon die Rede, dass ein erster Besuch im Freibad möglich ist. Die ersten Prognosen reden ganz deutlich von Temperaturen von über 25 Grad. Grillen, Sommerfeeling und Baden gehen ist also durchaus drin.

Einen tollen sommerlichen Drive erreicht Deutschland. Dieser kommt mit Heißluft aus Spanien und Afrika und bringt uns typisches Sommer-Wetter mit. Die einströmende Saharaluft kommt von den Kanaren nach Deutschland. Dies sorgt für einen Temperaturanstieg, der sich wahrlich sehen lassen kann.

Lesen Sie auch
Meteorologen sicher: "Hitzewellen-Juli" kommt auf Deutschland zu

Schon Dienstag geht es los

Ab dem 10. Mai, also dem Dienstag kommender Woche, soll der Wind sich drehen. Damit gibt der Luftstrom den Weg frei für die wärmere Luft. Ab Mittwoch dann steigen die Temperaturen deutlich an. Zum Donnerstag sollen dann die sommerlichen Temperaturen möglich sein.

Diese können sich in einem Bereich von bis zu 30 Grad bewegen, so die Experten. Doch nicht ganz Deutschland kommt in den Sommer-Genuss. Der Südwesten wird von den ersten sommerlichen Tagen geküsst, während der Norden mit etwas weniger auskommen muss. Hier sollen es nur etwa 20 Grad werden.

Der Sommer bleibt

Laut Berechnungen kann es gut sein, dass die sommerlichen Temperaturen erhalten bleiben. Und das für die nächsten Woche sogar. So sind an manchen Tagen sogar Temperaturen von bis zu 28 Grad drin. Vorerst bleibt die erste Sommer-Phase aber erst einmal bis zum Wochenende erhalten.

Lesen Sie auch
Sommer erstmal vorbei: Es wird frostig – der Juni sorgt für Tieftemperaturen

Danach könnte ein ernsthaftes Tief über Deutschland einkehren, denn dann stehen die „Eisheiligen“ vor der Türe und ziehen durchs Land. Danach allerdings könnte es schon wieder sommerlicher werden.