Experte warnt: Sandstürme können nach Deutschland kommen

Sandsturm bewegt sich auf Bäume zu.
Auch in Deutschland sind Sandstürme möglich.

Die Natur ist faszinierend. Das Wetter ebenso. Gerade die aktuelle Saharaluft wirkt fast magisch. Doch sie ist auch gefährlich, wie Wetterexperten sagen.

Wetterexperten warnen davor, dass aufgrund der derzeitigen Saharaluft ernstzunehmende Folgen für Deutschland kommen können.

Sandstürme über Deutschland möglich?

In dieser Woche soll es bis zu 30 Grad geben. Die ersten Sommertage stehen Deutschland also bevor. Vor allem die Trockenheit machte der Bundesrepublik in den ersten Monaten des Jahre schwer zu schaffen. Daran wird sich wohl, laut Prognosen nicht viel ändern.

Und es kommt sogar noch heftiger. Die ersten Berechnungen zeigen, dass Sand- und Staubstürme über Deutschland herziehen könnten. Damit bringt die Heißluft aus der Sahara, nicht nur hohe Temperaturen und sommerliches Wetter, sondern auch ein erhöhtes Risiko mit sich.

Lesen Sie auch
Sommer erstmal vorbei: Es wird frostig – der Juni sorgt für Tieftemperaturen

Erster Hitzetag steht bevor

Der erste Hitzetag für 2022 steht direkt vor der Türe. Mitte der Woche soll es, so die Meteorologen, soweit sein. Dann könnte das Thermometer an der 30 Grad Marke kratzen. Erste Sommer-Vibes mit Freibad und Eisbecher in der Eisdiele sind damit wohl schon drin.

Die Temperaturen sinken zum Wochenende wieder, doch Regen soll nicht anstehen. Dafür gibt es etwas mehr Wind. Dies wiederum sorgt dafür, dass sich Sand- und Staubpartikel ansammeln und aufgewirbelt werden. Damit nimmt die Gefahr zu, dass in Deutschland mit Sand- und Staubstürmen gerechnet werden muss.

Die Trockenheit bleibt

Die anhaltende Trockenheit hat den Boden stark ausgetrocknet. Regenfälle stehen auch in den nächsten Wochen eher weniger auf dem Wetter-Programm. Bis Ende Mai soll es in Deutschland laut Wettermodellen kaum regnen. Maximal 20 Liter je Quadratmeter sollen fallen. Durch die lange Trockenheit steigt automatisch auch die Waldbrandgefahr.

Lesen Sie auch
Sommer erstmal vorbei: Es wird frostig – der Juni sorgt für Tieftemperaturen

Insgesamt ist die Situation eher risikoreich. Auch wenn sich garantiert viele über die Sonne freuen. Im letzten Jahr, hatte sie sich ja gefühlt eher weniger blicken lassen. Der Mai zeigt sich 2022 von seiner strahlenden und sommerlichen Seite.