Schnee und Kälte: Winter-Walze kommt auf Baden-Württemberg zu

Weihnachtsbaum abholen bei Schnee
Symbolbild © istockphoto/Halfpoint

Die Wetterdienste geben die neuesten Prognosen heraus. Dabei soll es zu Schnee, Kälte und einer Eispeitsche kommen, die nach Baden-Württemberg zieht.

Bald schon könnte das Winter-Wetter Baden-Württemberg erreichen. Dann sind tiefe Temperaturen und möglicherweise sogar Schnee drin.

Experten rechnen mit einer Winter-Walze

In vielen Regionen hat es schon geschneit. Allerdings nur in den Höhenlagen und auch dort nur sehr verhalten. Baden-Württemberg wartet noch auf den ersten Schneefall. Dabei sagen Meteorologen jetzt, dass ein Wintereinbruch naht.

Die sinkenden Temperaturen und ein damit verbundenes Winter-Wetter stehen wohl kurz bevor. Gegenwärtig liegen die Temperaturen bei milden 10 Grad im Mittelwert. Das ist zwar deutlich weniger als im Oktober, aber Schnee ist so nicht möglich.

Lesen Sie auch
Minusgrade zum Winter: Sibirische Kälte rückt in Deutschland an

Die Aussichten für die kommenden Tage

Schon zum Freitagnachmittag sollen kalte Luftmassen, die aus Osteuropa nach Deutschland ziehen, auch in Baden-Württemberg ankommen. Diese bringen dann mehrere, kalte Tage mit tiefen Temperaturen.

Teilweise können die Tiefstwerte tagsüber bei null Grad liegen. Diese eisigen Tage könnten auch einen Wintereinbruch bescheren. Denn durchaus ist es möglich, dass die eine oder andere Flocke vom Himmel fällt.

Tiefere Lagen könnten Schnee bekommen

Sollte sich an den Vorhersagen des europäischen Wettermodells nichts mehr ändern, dann soll zum Wochenende auch in den tieferen Lagen Schnee fallen können. Der Süden bleibt aber, im Vergleich zum Rest von Deutschland, recht mild.

Lesen Sie auch
Meteorologen warnen: Schneesturm steuert auf Deutschland zu

Damit könnte es zwar sein, dass vereinzelt Flocken zu sehen sind, doch liegen bleiben werden sie wohl eher nicht, so die Wetter-Experten. Auf einen wirklichen Winter- und Schneeeinbruch muss man also noch warten.