Ungewöhnlicher Hitzesommer: Badewetter kommt auf Deutschland zu

Ein stark gefüllter Strand, der mit vielen Badegästen und ihren Sonnenschirmen bestückt ist. Der Tag ist sommerlich und das Badewasser gut besucht.
Symbolbild © istockphoto/agafapaperiapunta

Dieses Jahr kommt ein Hitzesommer mit perfektem Badewetter auf Deutschland zu. Besonders im Juni soll es überdurchschnittlich heiß werden.

Für das Jahr 2023 ist ein untypischer Hitzesommer zu erwarten, was zu idealem Badewetter in Deutschland führen wird. Nach einem kühlen und feuchten Frühling in Baden-Württemberg freuen sich die Menschen auf sommerliche Temperaturen und Sonnenschein.

Überdurchschnittlich heißer Juni in diesem Jahr

Langzeitprognosen deuten auf einen trockenen Juni hin, wobei die Temperaturen um ein bis zwei Grad über dem langjährigen Klimadurchschnitt liegen werden. Die Meteorologin Corinna Borau von wetter.com sagt voraus, dass dies auf „sommerliche Temperaturen“ hindeutet. Im Juni wird es laut Vorhersagen schön warm sein, was die Schwimmbadsaison bereits eröffnen könnte. Die Hitze könnte direkt aus der Sahara nach Deutschland gelangen, sofern sich Tiefdruckgebiete westlich des Landes befinden. Im letzten Sommer, dem heißesten seit Beginn der Wetteraufzeichnungen, herrschte in West-Baden-Württemberg eine extreme Dürre.

Auf feuchten Frühling folgt eine Dürrezeit in Deutschland

Dieses Jahr ist die Dürre-Problematik weniger ausgeprägt, da es in den meisten Teilen des Bundeslandes ausreichend geregnet hat. Die Natur begrüßt jedoch den Regen, da ein heißer und trockener Sommer bevorsteht. Die Meteorologin sagt, dass die Ausgangslage in diesem Jahr nicht so dramatisch ist wie im letzten Sommer. Das NOAA-Modell geht von einer negativen Niederschlagsabweichung für Deutschland aus, und auch im Südwesten wird es im Juni zu wenig Regen geben. Die Abweichung bei den Temperaturen spricht ebenfalls dafür, dass der Sommer im Juni endlich durchstartet. Obwohl es im Mai bereits warm war und Warmluft aus Spanien nach Deutschland strömte, brachten Gewitter und Starkregen wenig Sommerstimmung mit sich. Die Menschen in Deutschland können sich also auf einen ungewöhnlich heißen Sommer freuen, der endlich das ersehnte Badevergnügen verspricht. Im Norden und Osten Deutschlands werden die höchsten Temperaturen voraussichtlich im August erreicht, während es im Westen und Südwesten bereits im Juli sehr warm werden soll.

Lesen Sie auch
Bis 40 Grad: Mega-Hitzeblase kommt langsam auf Deutschland zu