Ungewöhnliches Wetter: Deutschland stehen „harte Phasen“ bevor

Freizeitaktivitäten draußen
Symbolbild © istockphoto/ELENAPHOTOS

Karlsruhe Insider: Untypische Temperaturen.

In Deutschland folgte nach einem zu trockenen März ein ebenso trockener April. Was könnte uns im Mai erwarten?

Meteorologe gibt eine Prognose heraus.

Der April zeigte sich besonders am Ende von seiner sonnigen Seite. Dabei sah es anfangs gar nicht gut aus. Niederschläge und ein Kälteeinbruch sorgten für einen kühlen Start in den April. Mittlerweile ist jedoch auch dieser April am Ende zu trocken gewesen.

Nun stellt sich die Frage, ob der Mai nun feucht wird oder weiterhin trocken bleibt. In den letzten Jahren konnten wir im Mai oft Sonnenwetter genießen. Aber auch der Mai hat seine Höhen und Tiefen. Dass es durchweg trocken und heiß bleibt, könnte ein Trugschluss werden, schließlich könnte auch noch im Mai ein Kälteeinbruch erfolgen. Bekannt dafür dürften die Eisheiligen zwischen dem 11. und 15. Mai sein.

Lesen Sie auch
Sommer erstmal vorbei: Es wird frostig – der Juni sorgt für Tieftemperaturen

Besonders im Norden könnte es in diesem Jahr zu trocken und zu heiß bleiben. Lediglich der Süden wird mit mehr Niederschlag im Mai bedacht.

Auch das europäische Wettermodell spricht von zu hohen Temperaturen im Mai.

Mal sehen, was da auf uns zukommt.