Begeisterung: Vorbereitungen für größte Frühlingsfest in Baden-Württemberg

Symbolbild © ISTOCKPHOTO - Foto: FooTToo

In diesem Jahr wird es endlich klappen: Nach mehreren Absagen wird das traditionsreiche Frühlingsfest auf dem Cannstatter Wasen in Stuttgart stattfinden.

Der Aufbau für das traditionsreiche Frühlingsfest auf dem Cannstatter Wasen in Stuttgart hat begonnen. «Endlich dürfen wir wieder», sagte der Präsident des LandesverbandesSchausteller und Marktkaufleute (LSM) Baden-Württemberg, Werner Burgmeier, am Freitag.Nach mehreren Absagen wegen der Corona-Pandemie ende für die Schausteller eine lange Leidenszeit. «Für unsere Branche ist das Ende der Corona-Maßnahmen ein Befreiungsschlag», sagte Burgmeier.

Eine Absage des Frühlingsfestes wegen des Ukraine-Krieges fände er nicht sinnvoll. «Wir halten es für wenig zielführend, wenn wir Feste ausfallen lassen. Wir halten es für sinnvoller, wenn es bestimmte Aktionen für ukrainische Flüchtlinge gibt.» Überlegungen gebe es bereits, sagte Burgmeier.Das Frühlingsfest findet in diesem Jahr in einer abgespeckten Version vom 16. April bis 8. Mai statt. Montags und dienstags öffnet das Frühlingsfest nicht. Die Osterferien vom 19. bis 23. April bilden jedoch eine Ausnahme.Nach Angaben des Veranstalters gibt es knapp 240 Betriebe auf dem Wasen. Vor der Pandemie im Jahr 2019 sollen rund 1,2 Millionen Besucher zu dem Frühlingsfest gekommen sein. /dpa

Lesen Sie auch
Baustelle im Europa-Park: Nächste Neuheit kommt auf Besucher zu