Kleiner Waffenschein soll eingeschränkt werden in Baden-Württemberg

Nahaufnahme einer Munitionsbox.
Symbolbild © istockphoto/artas

In Baden-Württemberg soll es zu Einschränkungen für den Kleinen Waffenschein kommen. Es müssen dringend strengere Regeln her, fordern jetzt die Grünen.

Die Grünen sind beunruhigt. Die Zahl Kleiner Waffenscheine im Südwesten wächst rapide.
Daher fordern sie jetzt strengere Regeln.

Das Waffengesetz soll verschärft werden. Im Landtag Baden-Württemberg verlangt die Grünen-Fraktion, den Kleinen Waffenschein mehr einzuschränken.

Trend zur Selbstbewaffnung

Die Zahl der Besitzer von Schreckschuss-, Reizstoff- und Signalwaffen schnellt in die Höhe. Der Trend zur Selbstbewaffnung sei beunruhigend, so der Grünen-Sprecher für Innenpolitik, Oliver Hildenbrand.

Ende letzten Jahres waren in Baden-Württemberg 97.826 Kleine Waffenscheine verzeichnet. So viele waren es noch nie. Zum Vergleich: 2020 waren es noch 93.313. Auch die Polizei ist besorgt, wenn sie die Zunahme Kleiner Waffenscheine im Bundesland sieht.

Strengere Gesetze

Die Grünen fordern strengere Regeln für den Kleinen Waffenschein, und Hildenbrand möchte weniger Waffen überhaupt. „Je mehr Waffen im Umlauf sind, desto gefährlicher wird es für uns alle“, so der Politiker.

Lesen Sie auch
Die beliebteste Pizzeria Deutschlands liegt in Baden-Württemberg

Zurzeit dürfen Kleine Waffenschein-Besitzer Schreckschuss-, Reizstoff- und Signalwaffen mit sich führen. Dafür muss man mindestens 18 Jahre alt sein und seine persönliche Eignung nachweisen. Wer allerdings ohne einen solchen Waffenschein eine Schreckschuss-, Reizstoff- oder Signalwaffe bei sich hat, begeht eine Ordnungswidrigkeit und muss ein Bußgeld zahlen. Das kann dann schon mal 10.000 Euro kosten.

Kauf nur mit Erlaubnis

Die Grünen fordern jetzt noch strengere Regeln. Ihrer Vorstellung nach soll nicht nur das Führen, sondern bereits der Kauf und Besitz durch eine spezielle Erlaubnis abgesichert werden. Hinzukommt ihre Forderung, dass der Kleine Waffenschein nicht unbefristet gelten soll. Sie wollen einen zeitlich begrenzten Waffenschein. Der Besitzer muss diesen dann immer wieder periodisch erneuern.

Ob die grünen Einschränkungen bald kommen, bleibt abzuwarten.