Leerstehender Ort wird zur Kulturstätte in Baden-Württemberg

Eine alte Villa in Baden-Württemberg
Symbolbild © imago/Lichtgut

Eine neue Kulturstätte in Baden-Württemberg entsteht in einem verlassenen Gebäude. Die alte Villa wird für mehrere Millionen Euro von der Stadt umgebaut und erstrahlt in neuem Licht.

Aktuell entsteht eine neue Kulturstätte in Baden-Württemberg. Dabei handelt es sich um eine alte, ziemlich beeindruckende Villa, welche ihre besten Zeiten sichtbar schon hinter sich gelassen hat. Doch die Stadt hat das Potenzial erkannt und sich dazu entschlossen, das alte Gebäude wiederherzurichten. Die Villa in Baden-Württemberg wird aktuell für mehrere Millionen Euro umgebaut und soll in Zukunft ein „offenes Haus für Musik und mehr“ sein. Wir berichten, um welches Gebäude es geht und was genau geplant ist.

Ganz schön alt

Bei der Kulturstätte in Baden-Württemberg handelt es sich um die ehemalige „Villa Berg“, welche im gleichnamigen Stadtteil Stuttgarts steht. Gebaut wurde sie im Stil der italienischen Hochrenaissance in der Zeit von 1845 bis 1853 von Christian Friedrich von Leins. Nachdem sie damals lange die Sommerresidenz des Kronprinzenpaares der Region war, machten der Süddeutsche Rundfunk und später der Südwestrundfunk sie zu ihrem Sendeplatz und Ort für Konzerte.

Lesen Sie auch
Zum Shoppen: Längste Fußgängerzone liegt in Baden-Württemberg

Im Jahr 2005 verließ der SWR das alte Gebäude jedoch. Seitdem stand es leer und verwahrloste zunehmend mit den Jahren. Doch kürzlich erkannte die Stadt offenbar, dass es viel zu schade ist, das wunderschöne Gebäude mitsamt seiner umfassenden Parkanlage dem Verfall zu überlassen. Deshalb nimmt die Landeshauptstadt jetzt endlich Geld in die Hand und baut die alte Villa zu einer Kulturstätte um.

Viele Millionen Euro

Insgesamt will die Stadt Stuttgart mehr als 62 Millionen Euro in die besondere Kulturstätte in Baden-Württemberg investieren. Der Umbau hat tatsächlich bereits begonnen und mittlerweile wurden die alten Fenster gegen strahlend bunte Exemplare ausgetauscht. Doch damit nicht genug, denn die Verantwortlichen haben große Pläne für das architektonische Schmuckstück.

Im letzten Jahr hat die Stadt zwei Vorschläge zu den Modernisierungsmaßnahmen erhalten, über welche die Verantwortlichen dieses Jahr abstimmen. Wer das zukünftige „offene Haus für Musik und mehr“ besuchen will, muss sich jedoch noch einige Jahre gedulden. Denn die Umbaumaßnahmen nehmen viel Zeit in Anspruch und so ist die Eröffnung der Villa Berg erst für das Jahr 2029 geplant.