Neuer Schnellladepark für E-Autos eröffnet in Baden-Württemberg

Neuer Schnellladepark für E-Autos. Zwei
Symbolbild © istockphoto/wallix

Elektromobilität wird in Baden-Württemberg jetzt sogar noch attraktiver. Denn ein neuer Schnellladepark für E-Autos geht in Betrieb.

Der Trend der Elektroautos ist kaum noch aufzuhalten. Die Verkaufszahlen der batteriebetriebenen Wagen steigen unaufhörlich. Da ist ein neuer Schnellladepark für E-Autos jetzt genau das Richtige. In Baden-Württemberg geht einer davon in Betrieb.

Elektromobilität auf dem Vormarsch

Die Energie Baden-Württemberg AG – kurz „EnBW“ – ist ein Energieversorgungsunternehmen aus Karlsruhe. Ihm ist es zu verdanken, dass letzte Woche ein neuer Schnellladepark für E-Autos in Baden-Württemberg an den Start ging. Ganze 14 Ladestationen bietet er. Viele E-Auto-Besitzer begrüßen, dass dadurch die Sucherei nach einer Ladestation weiter dezimiert wird.

Natürlich spielt auch das neue Gesetz der EU dabei mit hinein, dass E-Autos derzeit derart boomen. Ab 2035 dürfen nämlich Verbrenner nicht mehr neu zugelassen werden. Dennoch dürfte auch die Tatsache, dass die EnBW jetzt einen neuen Schnellladepark für E-Autos in Stuttgart eröffnet hat, die Attraktivität der elektrischen Gefährte weiterhin steigern. Zurzeit bestimmen zwar immer noch Verbrenner und Tankstellen die Welt der Mobilität – diese gerät jetzt aber mehr und mehr ins Schwanken. Das E-Auto ist so schick wie nie.

Lesen Sie auch
Beliebte Attraktion schließt: Tränen bei Besuchern im Europapark

Neuer Ladepark mit 14 Stationen

Es gibt auch negative Stimmen, die der Meinung sind, dass die Elektro-Infrastruktur noch immer hinterherhänge. Aber meckern kann man immer. Den Ladepark mit seinen 14 Stationen sollte man hingegen positiv betrachten, denn er ist ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung.

Die EnBW zumindest weiß, wohin die Reise geht. Nicht umsonst hat der Karlsuher Energieversorger seine Segel auf Elektro gestellt. Er betreibt schließlich Deutschlands am weitesten ausgebautes Ladenetz für E-Autos und ist damit sehr erfolgreich. Stillstand kommt da nicht infrage. Das Unternehmen arbeitet bereits an den nächsten Schnellladeparks und somit daran, die elektrische Verbrenner-Alternative in Zukunft in ein (noch) helleres Licht zu rücken.

In eigener Umgebung

Die neue Stuttgarter Ladestation liegt im Stadtteil Fasanenhof. Dieser wird auch „EnBW-City“ genannt und ist ein immer wichtiger werdender Vernetzungspunkt für Verwaltung und Mobilität. Der Schnellladepark befindet sich somit auch in unmittelbarer Nähe zur EnBW-Zentrale. Als modernes Unternehmen möchte die EnBW nämlich auch ihren eigenen Mitarbeitern flexible Nutzungsmöglichkeiten von E-Mobilität bieten. Wir denken, das ist ihnen gelungen.