Verkehr: Neue Äffle und Pferdle Ampeln in Baden-Württemberg

Äffle und Pferdle Ampel
Foto: pr

Die schwäbischen Kultfiguren: In Baden-Württemberg gibt es neue Äffle und Pferdle Ampeln im Straßenverkehr.

Eine Ampel mit den Motiven der schwäbischen Kultfiguren «Pferdle und Äffle» soll ab Samstag am Stuttgarter Hauptbahnhof Fußgängern den Weg weisen.

Bei Rot werde ein stehendes Äffle und bei Grün ein gehendes Pferdle zu sehen sein, hatte der Fanclub der Zeichentrickfiguren vorab mitgeteilt. Dieser setzt sich seit 2017 für eine solch besondere Ampelanlage ein. «Äffle» und «Pferdle» sind zwei Schwäbisch sprechende Zeichentrickfiguren, die der Süddeutsche Rundfunk (Vorgänger des SWR) in den 1960er Jahren für kurze Einspieler zwischen Werbeblöcken entwickeln ließ.Zuerst wollte das Verkehrsministerium den Angaben zufolge keine Ausnahme von der Straßenverkehrsordnung machen. Der Landtag Baden-Württemberg genehmigte im Jahr 2019 mit einer Doppelampel schließlich einen Kompromiss: Neben der «Pferdle und Äffle»-Ampel weist auch eine gewöhnliche Ampel den Fußgängern den Weg.Ungewöhnliche Ampelmännchen gibt es in einigen Städten: Emden in Niedersachsen etwa huldigte einem Sohn der Stadt, Otto Waalkes, mit einer hüpfenden Figur des Komikers auf einer Ampel. In der Innenstadt von Bamberg in Bayern leuchtet das «Sams» auf einer Ampel, die ganz in der Nähe des Hauses steht, in dem die «Sams»-Filme gedreht wurden. In Bamberg lebt auch der Erschaffer der Kinderbuchfigur, Paul Maar. /dpa

Lesen Sie auch
220 Jahre: Traditionshaus aus Baden-Württemberg schließt