Vorsicht beim Baden: Im Bodensee macht sich ein Eindringling breit

Paar beim Paddeln.
Wassersport gibt es sehr viel auf dem Bodensee im Angebot.

Eindringlinge im Bodensee gibt es immer wieder. Forschers haben jetzt allerdings Sorge, denn dieses gefräßige Etwas kann sogar Badegästen gefährlich werden.

Im Bodensee in Baden-Württemberg gibt es eine umfangreiche Vielfalt an Bewohnern. Doch jetzt ist ein Eindringling aufgetaucht, der Experten Anlass zur Sorge gibt.

Gesundheitsbehörde warnt vor Folgen

Mittlerweile gibt es eine Warnung vom DLRG und dem Gesundheitsamt. Denn der Eindringling sorgt für schwere Schäden und kann sogar üble Folgen für die Badegäste haben. Ausgerechnet jetzt, zum Beginn der Feriensaison, sorgt die Invasion für Ärger.

Eigentlich gehört es zu einem Strandurlaub doch dazu. Man sammelt Erinnerungsstücke am Strand. Steine, kleine Muscheln, Schneckenhäuser oder Feder. Besonders Kinder erfreut diese Sammelleidenschaft.

Muschelart verletzt Badegäste

Immer mehr Meldungen gibt es mittlerweile, das sich Badegäste an einer Muschel verletzt haben. Die Quadda-Muschel ist daran schuld. Eine Dreieckige Muschelart, die als invasiv gilt und eigentlich nicht im Bodensee heimisch ist.

Lesen Sie auch
Eines der größten Festivals startet bald in Baden-Württemberg

Vor allem an Badebuchten und in Strandbädern am Bodensee taucht die Muschel nun immer häufiger auf. Leider kann sie schwere Verletzungen auslösen. Das Verrückte ist: Die Muschelart stammt ursprünglich aus Zuflüssen des Schwarzmeeres.

Schwere Infektionen möglich

Die Quadda-Muschel ist deutlich robuster und scharfkantiger als heimische Muschelarten. Wer sich an ihr schneidet, weil er beispielsweise auf sie tritt, kann als Folge eine tiefe Schnittverletzung aufweisen. Auch schwere Infektionen sind möglich.

Daher wird dringend angeraten, den Strand und den See nur mit geeigneten Badeschuhen zu betreten. Besonders für Kinder sollten Aqua-Schuhe selbstverständlich sein. Durch die hohe Hitze sammeln sich die Muscheln gerne in Strandnähe. Achtung ist also geboten.