80.000 qm: Volkswohnung kauft fast 300 Wohnungen in Karlsruhe

ARCHIV - Quelle: VOLKSWOHNUNG GmbH

Karlsruhe Insider: Wohnen in der Siemenssiedlung.

In Karlsruhe kauft das Wohnbauunternehmen dem Land zehn Grundstücke mit 290 Wohnungen ab und plant auf dem Gebiet nach dem Sanieren auch eine Nachverdichtung. Dieses macht die Bewohner besorgt.

Die gute Nachricht erwischte den Geschäftsführer Stefan Stolz während der 100-jährigen Feier der Volkswohnung, als die Staatssekretärin Gisela Splett ihm die Nachricht überbrachte, dass das Land dem Kauf von zehn Grundstücken in der Siemenssiedlung zugestimmt habe.

Die Volkswohnung GmbH investiert dabei eine Menge, aber die Grundstücke seien es wert. Ein Kauf in dieser Größenordnung komme nicht sehr oft vor.

Es handelt sich dabei um eine Fläche von fast 80.000 qm und 290 Wohnungen im Bereich der sogenannten Siemenssiedlung. Der Kauf ist noch nicht komplett vollzogen, es benötigt noch der Unterschrift eines Notars.

Lesen Sie auch
Spektakel: Fest am Karlsruher Hafen kommt für Tausende Besucher

Ein Termin sei schon anberaumt. Die Volkswohnung hatte bisher einen Bestand von rund 13.400 Wohnungen.