Alarm im Karlsruher Stadtbahntunnel am Europaplatz

Symbolbild Foto: Markus Rott/er24

Karlsruhe Insider: Nichts passiert.

Lieber einmal zu viel raus, als einmal zu spät kommen.

Ein Fehlalarm im Karlsruher Stadtbahntunnel zeigte am Freitagmorgen, dass das Sicherheitssystem funktioniert. Gegen 7.44 Uhr schlug ein Brandmelder in einem Aufzug am Europaplatz an – allerdings ohne erkennbaren Grund.

Es gab weder einen Brand noch eine Rauchentwicklung, lautete der Bericht der freiwilligen Feuerwehr am Freitagvormittag.

Auf diese Weise zeigte sich, dass das Sicherheitskonzept des Karlsruher Straßenbahntunnels funktioniert. Die unterirdischen Haltestelle wurde dem Sicherheitskonzept entsprechend automatisch geräumt. Die Fahrgäste verließen zügig und sehr diszipliniert. Es mussten keine Verletzten beklagt werden.

In der unterirdischen Haltestelle Europaplatz fuhren die Rauchschürzen herunter, und oben öffneten sich automatisch die Rauchklappen.

Lesen Sie auch
Spektakel: Fest am Karlsruher Hafen kommt für Tausende Besucher

Die alarmierte Feuerwehr rückte an, ebenso Polizei und Rettungsdienste sowie das zuständige Team der Verkehrsbetriebe Karlsruhe.

Im Straßenbahntunnel musste der Verkehr nicht unterbrochen werden, weil sehr schnell ermittelt werden konnte, das es keinen Brand rund um den Aufzug gab.

Somit konnten die eingesetzten Rettungskräfte wieder abziehen und zu ihren Dienststellen zurückkehren.