Ausflug: Niedlicher Alpaka-Nachwuchs auf Farm in Ettlingen

Eine Herde Alpakas.
Symbolbild

Karlsruhe Insider: Lichtblick nach Brand.

Aladin heißt das neue Alpaka-Fohlen, welches auf dem Hof von Landwirt Kunz geboren wurde. Das ist endlich mal ein Lichtblick nach einer schweren Zeit.

Am 4. März stand ein großes Strohlager auf dem Hof in Flammen, nur die Feuerwehr konnte mit ihrem unermüdlichen Einsatz ein Übergreifen der Flammen auf die anderen Gebäude verhindern. Rund 400 Ballen Heu verbrannten, der Schuppen, wo die Ballen aufbewahrt werden, musste abgerissen werden. Ein psychisch gestörter Mann hatte das Feuer gelegt.

Nun ist aber mit der Geburt des kleinen Aladin wieder ein Lichtblick auf den Hof gekommen. Bauer Kunz hat mit seiner Frau ein großes Gehege gebaut, damit die Alpakas genügend Auslauf haben. Das Alpaka-Pärchen musste sich Bauer Kunz mit seiner Frau teuer erkaufen, auch wenn die Tiere aus dem Zoo Karlsruhe kamen.

Lesen Sie auch
Stefan Raab kommt nach Karlsruhe – "Jetzt gibt es weitere Details"

Nach der letzten Schur der Alpakas war bekannt geworden, dass das Weibchen trächtig war. Eines Morgens war plötzlich der kleine Aladin geboren, und die Freude auf dem Hof war riesig.

Nun kommen täglich Besucher auf den Hof, um die Alpaka-Familie zu bestaunen.