Brutaler Angriff mit Baseballschläger in einem Café in Karlsruhe

Die Polizei ist gerade bei einem Einsatz in der Innenstadt und greift ein
Symbolbild © imago/ABACAPRESS

Am Montag hat sich in einem Café in Karlsruhe ein brutaler Angriff mit einem Baseballschläger zugetragen. Mittlerweile spricht die Polizei sogar von einem versuchten Tötungsdelikt. Die Beamten stecken mitten in den Ermittlungen.

Eigentlich war alles wie immer. Ein geschäftiger Montagvormittag. Auf der Terrasse eines beliebten Cafés in Karlsruhe tummelten sich die Gäste. Unter ihnen war auch ein Pärchen. Doch der Vormittag sollte eine dramatische Wendung nehmen und in einem Angriff mit einem Baseballschläger enden.

Angriff mit Baseballschläger in einem Café in Karlsruhe

Nach Zeugenaussagen muss es gegen 11 Uhr gewesen sein, als ein Mann zielstrebig auf die Terrasse zulief. Er ging genau auf das Ehepaar zu, das dort saß. Die beiden bemerkten den Mann zunächst nicht, da sie in die andere Richtung schauten. Was dann folgte, war einfach unglaublich. Der mutmaßliche Täter tippte dem Mann, der auf der Terrasse saß, kurz auf die Schulter. Sekunden später zog er einen Baseballschläger und ging zum Angriff über. Mit einem kräftigen Hieb traf er den Hinterkopf des Mannes. Ein weiterer Schlag war auf den Rücken gerichtet. Das Opfer ist erst 21 Jahre alt.

Lesen Sie auch
Rätselhafte Rauchwolke über Karlsruhe - "Bürger in großer Sorge"

Polizei nahm den Täter sofort fest

Nur dem beherzten Eingreifen der anderen Gäste auf der Terrasse ist es zu verdanken, dass es nicht noch schlimmer kam. So konnten die Anwesenden den Angreifer innerhalb weniger Augenblicke entwaffnen. Sie hinderten ihn auch daran, einfach zu fliehen. Die Angestellten des Cafés riefen sofort die Polizei, die wenige Minuten später am Tatort eintraf. Bei dem Café handelt es sich um die „Coffee Box“ in der Karlsruher Weststadt.

Noch heute ist der Betreiber de Cafés, Marco Monti, geschockt. So etwas hat er in seiner ganzen Laufbahn noch nicht erlebt. Es habe sich bei dem Übergriff um eine Tat aus Eifersucht gehandelt, das zumindest berichten die anwesenden Gäste. Der 25-jährige Ex-Partner und Täter soll kurz vor seinem Angriff seine ehemalige Partnerin regelrecht angestarrt haben.