Erstmals über 100 Veranstaltungen an einem Ort bei Karlsruhe

Menschen auf einem Open-Air-Festival
Symbolbild © istockphoto/Ruslan Lytvyn

An einem Ort in Karlsruhe finden an diesem Wochenende mehr als hundert Veranstaltungen statt. Das hat es so noch nicht gegeben.

Die Region Karlsruhe wird an diesem Wochenende zum Hotspot für Kultur- und Geschichtsinteressierte. Zum ersten Mal in der Geschichte finden über hundert Veranstaltungen an einem Ort statt. Das beeindruckende Kulturspektakel erstreckt sich über den gesamten Samstagabend und den Sonntag, wobei am Samstag 55 und am Sonntag rund siebzig Events geplant sind. Das Besondere: Alle Events finden in einer Stadt bei Karlsruhe statt.

Mehr als hundert Events an einem Ort bei Karlsruhe

Höhepunkt dieses ereignisreichen Wochenendes ist zweifellos der „Tag des offenen Denkmals“, eine bundesweite Aktion, die historische Stätten und Gebäude für die Öffentlichkeit zugänglich macht. Die Eröffnungsfeier findet in Baden-Baden statt und wird von Bauministerin Nicole Razavi (CDU) geleitet. Dieser Tag bietet eine einmalige Gelegenheit, die reiche Geschichte und Architektur der Region zu entdecken.

Eine der Aktionen des Wochenendes ist beispielsweise die Führung von Pfarrer Ionut Bogdan Stevarachi durch die Kuppel auf dem Michaelsberg in Baden-Baden. Die goldene Kuppel dieses historischen Ortes zieht Besucher aus aller Welt an und ist ein architektonisches Meisterwerk. Ein weiteres Highlight ist das Schloss Solms, das 1873 als Ritterburg erbaut wurde und einst Sommersitz des Fürsten Georg von Solms-Braunfels war. Besucher haben an diesem Wochenende die seltene Gelegenheit, in die glanzvolle Vergangenheit des Schlosses einzutauchen und die historische Pracht zu erleben.

Lesen Sie auch
Schnappt zu: Exotisches Tier breitet sich erstmals an Karlsruher Seen aus

Angebote und Mitmachaktionen in Baden-Baden

Für die kleinen und großen Gäste bietet die Kindermusikwelt Toccarion ein unterhaltsames Erlebnis. Am Samstag um 18 Uhr können die Teilnehmer im Festspielhaus an riesigen Instrumenten selbst aktiv werden und ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Das Besondere an diesem Wochenende ist, dass die ganze Stadt mit individuellen Veranstaltungen gefüllt ist. Von Führungen durch historische Gebäude über kulinarische Genüsse bis hin zu künstlerischen Darbietungen ist für jeden Geschmack etwas dabei. Das Beste daran: Für die meisten Veranstaltungen ist keine Anmeldung erforderlich. So können die Besucher spontan teilnehmen und die Kultur der Region in vollen Zügen genießen.

Das Wochenende verspricht ein Fest für die Sinne und eine Reise durch die reiche Geschichte der Region zu werden. Wer ein Fan von Geschichte, Kultur und Architektur ist, sollte sich diese Gelegenheit nicht entgehen lassen. Wir wünschen viel Spaß dabei, Baden-Baden in seiner ganzen Pracht kennenzulernen.