Immer teurer: Knapp zwei Euro pro Eis-Kugel – auch in Karlsruhe

Eissorten in einer Eisdiele
Symbolbild © istockphoto/fotyma

Karlsruhe Insider: Eis wird teurer.

In Baden-Württemberg wird es immer teurer, sich einmal ein Eis zu leisten. Während bei den unterschiedlichen Preiskreationen die Preiserhöhung recht moderat ausgefallen sind, merken die Kunden bei den einzelnen Kugeln ganz hart die Erhöhung.

So kostet seit heute in vielen Eisdielen, auch in Karlsruhe, eine Kugel Eis mittlerweile schon zwei Euro. Damit wurde die Schallmauer bei Eis definitiv durchbrochen. Viele Besitzer von Eisdielen erklären die Erhöhung der Preise mit den gestiegenen Kosten für die Milch.

Aber auch bei den Einzelhändlern sind die Eisprodukte alle teurer geworden. Auch hier gilt die Verteuerung der Milch als der Preiskiller.

Lesen Sie auch
Mit Rummel und Livemusik: Kerwe findet in Karlsruhe statt

Auf die Verbraucher werden in den kommenden Monaten noch weitere Preiserhöhungen zukommen. Laut einer Studie sollen die Preise für die Lebensmittel in den kommenden Monaten um insgesamt 250 Euro pro Jahr teurer werden.

Dies bedeutet, dass die Armutsgrenze noch weiter nach oben steigt, und auch die Rentner haben schon lange nichts mehr von der so groß angekündigten großen Rentenerhöhung.

Diese wurde doch bereits in den ersten drei Monaten dieses Jahres für teurere Lebensmittel ausgegeben.