Kein Gratisparken: Ettlinger Innenstadt rechnet mit E-Autos ab

Zwei E-Autos laden an der Säule
E-Autos sollen die Zukunft auf den Straßen sein.

Ettlingen hat die Nase voll, was Elektrofahrzeuge angeht. Ab heute enden die ehemals wohlwollenden Regeln.

Seit Ende 2015 herrschte für Besitzer von Elektroautos in der Stadt Ettlingen ein wahrer Luxus: Sie mussten beim Parken in Parkscheibenzonen nichts zahlen. Doch das endet am 1. September 2022. Genau von dem Tag an gelten für E-Auto-Fahrer die gleichen Regeln wie auch für alle anderen Autobesitzer.

Förderung war für mehr E-Mobilität gedacht

Damals vor sieben Jahren war diese vorteilhafte Regelung in Kraft gesetzt worden, um mehr Menschen für E-Fahrzeuge zu begeistern. Heute sieht die Situation in Ettlingen etwas anders aus. Es gibt immer mehr Elektrofahrzeuge und die beanspruchen genauso viel Platz wie andere Autos. Nun müssen auch die Besitzer von Elektroautos für das Parken zahlen.

Lesen Sie auch
"Stillgelegt": Diese beliebten Karlsruher Brunnen laufen trocken

Nur neben Ladestation gilt das Gratisparken weiterhin

Jedoch gilt immer noch eine Ausnahme: Elektrofahrzeugbesitzer, die auf einem Parkplatz ihr Auto aufladen, also an Ladesäulen stehen, müssen weiterhin für das Abstellen nicht zahlen.

Die Stadt verspricht sich durch die neuen Regelungen mehr Einnahmen und eine geregeltere Parkplatzsituation in der Ettlinger Innenstadt.