„Mein Handy ist drinnen“: Karlsruher steckt im Altkleidercontainer fest

ARCHIV - © Diakonie Baden

Karlsruhe Insider: Handy im Container.

In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde die Feuerwehr Karlsruhe zu einem ungewöhnlichen Einsatz gerufen: Ein Mann war in einem Altkleidercontainer gefangen.

Nach eigenen Angaben hatte der Mann Altkleider in den Container geworfen. Als er dann das Fehlen seines Handys bemerkte, muss er es wohl mit in den Altkleidercontainer an der Gablonzer Straße geworfen haben.

Entschlossen kletterte der Mann in den Container und – konnte weder rein noch raus. Er blieb einfach in dem Container stecken. Vorbeigelaufene Passanten bemerkten die Hilflosigkeit des Mannes und riefen umgehend die Feuerwehr, die mit schwerem Gerät anrückte.

Nach Sondierung der Lage fingen die Feuerwehrleute an, mittels eines Spreizers die Öffnung des Containers zu erweitern. Aus der nun entstandenen größeren Öffnung konnten sie den eingeklemmten Mann schließlich doch noch befreien.

Lesen Sie auch
9 Millionen Euro: Altes Freizeitbad bei Karlsruhe wird erneuert

Der Mann wurde zur Vorsicht in ein nahe gelegenes Krankenhaus gefahren, um mögliche Verletzungen abzuklären. Außer ein paar Schürfwunden hatte der man keine Blessuren von seinem nächtlichen Lösungsversuch behalten.

Das Handy des Mannes konnte von der Feuerwehr geborgen werden.