Mysteriöse Geräusche am Epplesee: „Da ist ne Kreatur im Wasser“

Der Epplesee bei Karlsruhe.
Symbolbild Foto: Lothar Neumann, Gernsbach | {{CC-by-nc-sa-2.5}

Rätselhafte Geräusche sind am Epplesee zu hören. Auch die Badegäste sind irritiert. Manche vermuten sogar eine Kreatur im Wasser.

Der idyllische Epplesee gibt Anwohnern, Spaziergängern und Besuchern Rätsel auf: Seit kurzem sind mysteriöse Geräusche zu hören, die sich nicht einordnen lassen.

Spaziergänger und Passanten hören mysteriöse Geräusche am Epplesee

In Rheinstetten sollen direkt neben dem Epplesee weitere Windkraftanlagen errichtet werden. Das stört einige Besucher des Sees. Außerdem ist am Epplesee seit kurzem ein mysteriöses Geräusch zu hören, das wie aus einem Horrorfilm klingt. Nun gilt es herauszufinden, woher die seltsamen Geräusche kommen.

Karlsruhe setzt auf Klimaneutralität und will sich nachhaltig verändern. Auch im Umland, zum Beispiel in Rheinstetten – hier soll in Zukunft ein Windrad stehen. Einen Investor gibt es auch schon. Bei einer Bürgerbefragung gab es sogar eine breite Zustimmung für das Windrad. Doch manche Bürger bleiben skeptisch. Denn erst kürzlich hörten einige Anwohner seltsame Geräusche aus der Umgebung.

Mysteriöse Geräusche am Epplesee

So sollen am Epplesee seltsame und rätselhafte Laute zu hören gewesen sein. Ein Passant beschrieb sie als Laute, die sich wie Schreie anhörten. Andere sprechen von einem Rumpeln. Vermutungen gehen sogar so weit, dass man die Tiere gezielt aus dem Gebiet vertreiben will und dafür Geräusche einsetzt. Aber ist das wirklich möglich? Offiziell hat die Stadt Rheinstetten den Verdacht der Vertreibung von Tieren für die geplante Windkraftanlage zurückgewiesen.

Lesen Sie auch
Tausende Euro Strafe und Stadionverbot für Karlsruher SC Fans

Schließlich widersprächen solche Maßnahmen dem Umweltschutz und der Nachhaltigkeit sowie dem Bewahren der heimischen Flora und Fauna. Woher die mysteriösen Töne am Epplesee kommen, konnte man sich in der Stadt selbst nicht erklären. Manch einer scherzt sogar, es könne sich um ein Unterwasserwesen handeln.

Wer weiß, vielleicht steht dem Epplesee eine ähnliche Karriere wie der des Loch Ness bevor. Woher die seltsamen Geräusche kommen, konnte bisher nicht geklärt werden. Die Ursachenforschung verläuft im Sande. Vielleicht hat der eine oder andere die Gelegenheit, einen Spaziergang um den See zu machen und einmal ganz genau hinzuhören.