Nach Ausschreitungen: Karlsruher Schlossgarten bekommt Schließungszeiten

Symbolbild Von Jörgens.mi /, CC BY-SA 3.0,

Karlsruhe Insider: Schlossgarten schließt 21 Uhr.

Lange Tage, laue Nächte – so lässt es sich normalerweise auch im Karlsruher Schlossgarten aushalten – wenn da nicht die Randale einiger Bürger wäre, die sich einfach nicht benehmen können – oder wollen.

Das Land Baden-Württemberg hatte zwar entschieden, den Karlsruher Schlossgarten zukünftig um 21 Uhr zu schließen, doch die Polizei möchte den Randalierern noch eine einzige faire Chance geben.

In den vergangenen Wochen kam es im Schlossgarten immer wieder zu Ausschreitungen zwischen uneinsichtigen Parkbesuchern und der Polizei. Erst vor Kurzem waren Teilnehmer des Christopher Street Days von bislang Unbekannten angegriffen worden.

Nun wurde die Situation von der Polizei in eigener Regie geändert worden: Friedliche Besucher dürfen länger als bis 21 Uhr bleiben. Randalierer und Krawallmacher müssen den Schlossgarten sofort verlassen und bekommen ein Hausverbot seitens der Polizei ausgesprochen.

Lesen Sie auch
Verpeilter Autofahrer landet auf Gleisen in der Karlsruher Innenstadt

Nur auf diese Weise kann man den friedlichen Besuchern die Abendsonne gönnen – auch noch nach 21 Uhr.