Verkehr: Fahrrad-Taxis in Karlsruhe sollen keinen Zuschuss bekommen

Fahrrad-Taxis im Einsatz
Symbolbild © istockphoto/MosayMay

Karlsruhe Insider: Keine Rikschas.

Bereits in vielen deutschen Großstädten sind die Fahrradtaxis zu finden, wobei es auch mehrere Rikschas in einigen Großstädten gibt. Leider gibt es so etwas noch nicht in Karlsruhe.

Nun will eine Fraktion des Gemeinderats etwas dagegen unternehmen. Was schließlich in Berlin und Frankfurt geht, sollte auch in Karlsruhe gehen. In Berlin werden diese Fahrradtaxis praktisch nur für touristische Zwecke benutzt, in Frankfurt praktisch in fast allen Situationen.

In Frankfurt gibt es insgesamt 20 Fahrradtaxis für zwei Personen, wobei das Unternehmen Velotaxi der größte Anbieter in der Stadt ist. Dabei kommt es sowohl zu Rundfahrten für Touristen als auch zu Einsätzen bei Firmenveranstaltungen und auch ganz normale Taxifahrten von A nach B.

Lesen Sie auch
Mann mit Eisenstange am Karlsruher Hauptbahnhof unterwegs

Da es so etwas bislang in Karlsruhe noch nicht gab, möchte die Gemeindefraktion „Freie Wähler“ dies ändern und im Gemeinderat einen entsprechenden Antrag stellen. Ganz besonders nach der Inbetriebnahme des U-Strab-Tunnels gibt es für Kurzdistanzen keinen ebenerdigen Personentransport, den ein Fahrradtaxis übernehmen könnte.

Schließlich gibt es auch in Karlsruhe genügend Touristen, die mal gerne eine Rundfahrt zu den ganzen Sehenswürdigkeiten gefahren werden möchten.

Es wäre eine Neuerung.