Wasserspiele in Karlsruhe wieder gesperrt: Ratten könnten schuld sein

Wasserspiele auf dem Marktplatz
Foto: Stadt Karlsruhe

Karlsruhe Insider: Keimbelastung am Marktplatz.

In Karlsruhe stehen die Wasserspiele auf dem Marktplatz noch immer still. Nun wird die Anlage mittlerweile zum vierten Mal desinfiziert, da sich zu viele Keime im Wasser befanden.

Bereits vor Pfingsten gab es drei Versuche, die Anlage keimfrei zu bekommen. Dies hatte leider nicht den gewünschten Erfolg gebracht. Trotz mehrfacher Spülungen ist die Desinfektion nicht geglückt, denn noch immer befinden sich Keime im Wasserkreislauf.

Vor knapp zwei Jahren wurden diese Wasserspiele erstmals in Betrieb genommen und waren vor allem für die Kinder die Attraktion auf dem Marktplatz.

Nun wird die Anlage der Wasserspiele bereits zum vierten Mal desinfiziert, und dieses Mal bleibt das gechlorte Wasser im System stehen, in der Hoffnung, dass auf diese Weise die restlichen Keime endlich abgetötet werden.

Lesen Sie auch
Nach 17 Jahren: Legendäres Luxushotel steht vor Eröffnung

Der gesamte Wasserkreislauf hat ein Volumen von 7.000 Litern. Rund um die Wasserspiele scheint sich nichts geändert zu haben. Die Fläche ist trocken, der Platz um die Wasserspiele großräumig abgesperrt. Hinter den Kulissen allerdings herrscht geschäftige Aktivität. Das Gartenbauamt wird alles daransetzen, die Anlage so weit zu säubern, dass die Anlage wieder benutzt werden kann.