49-Euro-Ticket kommt: Erstes Bundesland macht es viel günstiger

Ansturm wegen 9-Euro-Ticket.
Symbolbild © istockphoto/IC

Lange gab es hitzige Diskussionen um das 49-Euro-Ticket. Doch jetzt soll es langsam an den Start gehen. Am 1. Mai soll dann das Fahrticket für den Nah- und Regionalverkehr zur Verfügung stehen. Jetzt macht ein erstes Bundesland das Ticket viel günstiger.

Das 49-Euro-Ticket für den Nah- und Regionalverkehr soll zum 1. Mai in Kraft treten. Jedoch gibt es immer wieder Kritik am Preis. Jetzt geht das erste Bundesland mit den Kosten für die Fahrkarte herunter und macht sie viel günstiger.

9-Euro-Ticket-Nachfolger soll starten

Mit 49 Euro, ist das Ticket deutlich teurer als sein Vorgänger. Allerdings sind die Kosten für diese Fahrkarte für Menschen mit bei einem schmalen Budget immer noch sehr viel Geld. Ein erstes Bundesland hat sich dieser Problematik angenommen und macht das Ticket jetzt viel günstiger.

Das sogenannte Deutschlandticket musste in der Planungsphase viel Kritik einstecken. Maßgeblich im Hinblick auf den Preis gab es viel Gegenwind. Allerdings könnte jetzt für einige Menschen das Zugticket deutlich günstiger über den Ladentisch gehen, als ursprünglich geplant.

Niedersachsen will Rabatt bearbeiten

Das Bundesland Niedersachsen hat sich der Problematik von Personen angenommen, die nur ein sehr geringes Einkommen zur Verfügung haben. So könnte bald schon 29-Euro-Ticket in Niedersachsen im nächsten Jahr an den Start gehen. Der Rabatt soll beispielsweise für Auszubildende, Freiwilligendienstleistenden oder auch Schülern angeboten werden.

Lesen Sie auch
Erste Werkstatt verlangt fast 20.000 Euro für E-Auto-Reparatur

Das berichten derzeit Medien. Ursprünglich soll geplant gewesen sein, dass das Ticket nur regional zur Verfügung stehen soll. Und damit wäre es nur im niedersächsischen ÖPNV gültig. Offenbar soll die Landesregierung allerdings nun in Erwägung ziehen, dass das Ticket auch als eigenständiges landesweites Fahrticket angeboten werden kann. Alternativ könnte es auch als rabattiertes Deutschlandticket auf den Markt kommen, so die Berichte.

Nächstes Bundesland denkt nach

Wie das Ticket in Niedersachsen aussehen soll, muss noch abgestimmt und endgültig festgelegt werden. Im Mai jedenfalls steht erst einmal die Einführung des Deutschlandtickets für 49 Euro auf dem Plan.

Tatsächlich gibt es noch ein zweites Bundesland, das darüber nachdenkt, eine vergünstigte Alternative anbieten zu wollen. In Hessen könnte es ebenso ein preiswerteres Ticket geben. Wie konkret die Pläne dazu sind, ist nicht bekannt.