Anstürme auf neues ÖPNV-Billig-Ticket: Zehntausende verkauft

Lange Schlange am Eingang von Besuchern
Symbolbild ©istockphoto/Heiko119

Die aktuell im Raum Heidelberg angebotenen vergünstigten ÖPNV-Tickets sind auch nach einem halben Jahr noch sehr beliebt. Die Nachfrage bleibt groß.

Seit September 2022 gibt es in Heidelberg vergünstigte ÖPNV-Tickets. Oberbürgermeister Eckart Würzner zieht am 13. März eine Zwischenbilanz zu dem Angebot.

Diese Tickets werden für den Raum Rhein-Neckar vergünstigt angeboten

Seit dem 1. September 2022 können Kinder, Jugendliche und Schüler unter 21 Jahren das sogenannte MAXX-Ticket zusätzlich zu ihrem normalen Monatsticket erwerben. Mit diesem können sie den gesamten ÖPNV im Verkehrsverbund Rhein-Neckar nutzen. Für das Ticket zahlt die Zielgruppe lediglich drei Euro mehr im Monat.

Weitere Angebote gibt es für Inhaber des Heidelberg-Passes und des Heidelberg-Passes+. Diese zahlen zusätzlich zu ihrem Jahres-Abo ebenfalls nur drei Euro monatlich für die Nutzung des verbundweiten Tickets. Senioren ab sechzig Jahren oder auch Frührentner haben zwar keinen Anspruch auf das Ticket, jedoch erhalten diese einen Zuschuss von ungefähr 200 Euro für das Ticket „Karte ab 60“.

So sieht die Resonanz bei den einzelnen Tickets aus

Allgemein können seit dem Start der vergünstigten Tickets 67 Prozent an Neukunden verzeichnet werden. Verstärkt nutzen würden die vergünstigten Tickets laut Oberbürgermeister Würzner vor allem die Inhaber des Heidelbergers-Passes sowie des Heidelberger-Passes+. Hier kann der ÖPNV eine Kundensteigerung von 143 Prozent verzeichnen. Doch auch das Angebot für Senioren, die den Heidelberg-Pass abonniert haben,  ist sehr beliebt, sodass hier 63 Prozent mehr Kunden zugegriffen haben.

Lesen Sie auch
Dunkle Wolken: Elektromobilität steckt in Deutschland in der Krise

Auch die Schüler- und Kinder-Tickets sind sehr beliebt. Hier hat sich die Anzahl der Kunden auf 9.200 verdoppelt. Weniger verändert hat sich hingegen bei der Zahl der Abonnenten der Karte ab 60. Hier gab es lediglich ein Plus von 8,3 Prozent.

Die Vergünstigung endet im Sommer

Oberbürgermeister Eckart Würzner ist sehr zufrieden mit den Zahlen. Laut ihm zeigen diese auch, dass die Reaktionen auf das Ticket sehr positiv sind. Dies beweist, dass Mobilität durchaus auch eine Frage des Geldes ist. Die vergünstigten Tickets können zwar weiter erworben werden, das Angebot läuft jedoch zum 31. August, also ein Jahr nach Start, wieder aus. Danach zahlen die Nutzer der Abos wieder den regulären Preis.