Beim Zutritt: Deutsche Bahn führt neue Strafen für Fahrgäste ein

Ein weißer ICE hält an einer Station.
Symbolbild © istockphoto/georgeclerk

Gibt es bei der Deutschen Bahn Strafen für Reisende, wenn man zu viel Gepäck mit sich führt? Wir klären auf, welche Vorschriften gelten und welche Strafen bei Nichtbeachtung drohen.

Wer sich nicht an die Regeln der Deutschen Bahn hält, muss mit Strafen rechnen. Doch gilt das auch fürs Gepäck? Wir erklären, welche Richtlinien beim Mitbringen von Gegenständen gelten und worauf Fahrgäste lieber verzichten sollten.

Neue Richtlinien für Reisende bei der Deutschen Bahn

Bisher galt die Bahnreise in Deutschland als ziemlich entspannt, besonders in Bezug auf Gepäck. Und das wird vorerst wohl auch so bleiben. Obwohl es bislang keine klaren Strafen für zu viel Gepäck gibt, existieren bei der Deutsche Bahn durchaus Richtlinien bezüglich des Gepäcks, die das Reiseerlebnis für alle angenehmer gestalten sollen. Gemäß der Vorschriften der Bahn gilt die Norm, dass jeder Passagier ein Handgepäckstück und ein größeres Gepäckstück mitführen darf. Dabei sollten die Maße des größeren Gepäckstücks wenn möglich den folgenden Anforderungen entsprechen: 70 Zentimeter x 50 Zentimeter x 30 Zentimeter (Höhe x Breite x Tiefe). Kinderwagen und Buggys für Babys und Kleinkinder sind zusätzlich erlaubt und kostenfrei.

Bislang hat die Deutsche Bahn noch keine Strafen für Verstöße gegen diese Regeln verhängt. Dennoch sollte allein schon aufgrund des Prinzips der gegenseitigen Rücksichtnahme nicht zu viel Gepäck mit in den Zug genommen werden. Besonders während der Hochsaison ist dies wichtig zu beachten.

Regelung für die Mitnahme von Fahrrädern im Zug

Die Mitnahme von Fahrrädern erfordert besondere Aufmerksamkeit. Zusammenklappbare Fahrräder können kostenlos mitgeführt werden, während für herkömmliche Fahrräder im Fernverkehr eine Fahrradkarte und eine Reservierung für einen Stellplatz erforderlich sind. Die Preise variieren je nach Reisestrecke und können bis zu 12,90 Euro betragen.

Bei Flixtrain gelten im Gegensatz zur Deutschen Bahn strengere Vorgaben für das Gepäck. Es ist lediglich erlaubt, ein Handgepäckstück mit begrenzten Abmessungen und Gewicht mitzunehmen. Kontrollen gibt es aber auch hier glücklicherweise nur selten.