„Benziner für immer“: Legende will niemals ein Elektroauto fahren

Rauch aus Auspuff vom Auto
Symbolbild © istockphoto/y_carfan

Längst sind nicht alle Autofahrer von Elektroautos überzeugt. Jetzt erklärte eine absolute Legende, und ein angesehener Autoexperte, dass er niemals auf die E-Mobilität umsteigen möchte und für immer einen Benziner fahren will.

Für eine echte Legende aus dem Bereich Autos kommt es offenbar nicht infrage, irgendwann einmal auf ein E-Auto umzusteigen. Er erklärte, dass er für immer Benziner fahren möchte.

Auto-Experte nicht überzeugt

Der Starmoderator Jeremy Clarkson gilt als echter Autoexperte. Er erklärte jetzt, dass er sich nicht vorstellen könne, seinen Benziner gegen ein elektrisches Modell eintauschen zu wollen. Mit dieser Meinung scheint er nicht allein, denn zahlreiche Verbraucher können sich noch nicht dazu überwinden, ihr Benzinmodell durch ein E-Fahrzeug zu ersetzen.

Dabei gibt es mittlerweile zahlreiche renommierte Autohersteller, die unterschiedliche E-Autos und verschiedene Modelle anbieten. Dennoch treten viele Autofahrer den neuen Fahrzeugen mit Skepsis gegenüber. So wird immer wieder berichtet, dass Fahrer, die auf ein E-Auto umgestiegen sind, wieder zurück zum Verbrenner wechseln.

Ganz klare Haltung zu E-Autos

Lesen Sie auch
Erstes Bundesland plant wohl neues Tempolimit – "20 km/h weniger"

Im Fall des Starmoderators und Autoexperten Jeremy Clarkson ist es wohl so, dass er aus beruflichen Gründen schon häufig E-Modelle gefahren ist und diese testen konnte. Doch privat käme für ihn offenbar eine Umstellung nicht infrage. Auf TikTok erklärte er jüngst seine Haltung dazu.

Der gebürtige Brite ist heute 62 Jahre alt und erklärte in dem kurzen Video, dass eine Anschaffung eines E-Autos für ihn keine Option sei. Er wolle in seinem Leben kein E-Auto mehr besitzen. Als einer der Hauptgründe nennt er hierfür, dass er kein Auto fahren könne, das „keinen richtigen Motorensound hat“.

Umstiegsproblem generationsbedingt?

Viele ältere Autofahrer, die jahrzehntelang Verbrenner-Fahrzeuge gefahren sind, zeigen oftmals eine Abneigung gegenüber E-Autos. Die ältere Generation tut sich offenkundig schwer, auf die elektrische Mobilität umzusteigen.

Die Rallye-Legende Walter Röhrl soll dazu gesagt haben, dass E-Autos eine „Katastrophe“ seien. Für Clarkson sind sie dies nicht, doch ihm fehle einfach der Motorensound. Diesen Kritikpunkt müssen E-Autos häufiger einstecken.