Erstes teures E-Bike hat eine größere Reichweite als Elektroautos

Symbolbild

Ein E-Bike mit einer Reichweite von über 480 km. Mit nur zwei Akkus. Damit kommt es weiter als manches Elektroauto. 

Nicht nur die Elektroautos werden immer beliebter. Auch E-Bikes sind starkt im kommen. Auch hier ist die Reichweite ein großes und wichiges Thema.

Ein E-Bike, das fähig ist den Mount Everest zu besteigen

Das gibt es jetzt tatsächlich. Denn das neue E-Bike hat eine riesige Reichweite. Und zwar  von über 480 Kilometern. Mit nur zwei Akkus.

Der Hersteller Optibike hat das neue E-Bike auf den Markt gebracht. Das neue E-Bike ist besonders leistungsstark. Es trägt den Namen Optibike R22 Everest. Diese Bezeichnung verrät schon, dass es für den Einsatz im schwierigen Gelände konzipiert ist.

Lesen Sie auch
Wende: Neue Ladesäulen-Pflicht soll kommen für Elektroautos

Das E-Bike wird mit zwei Akkus ausgeliefert. Diese bieten zusammen eine Reichweite von rund 483 Kilometern. Damit fährt das neue E-Bike weiter als manch Elektroauto.

Leistungsstarkes E-Bike hat seinen Preis

Das Optibike R22 Everest kann nicht nur von der Leistung mit den E-Autos Schritt halten. Auch im Preis steht es diesen nichts nach.

Hochpreisige E-Bikes sind keine Seltenheit. Auch der Sportwagenbauer Porsche hat bereits ein Luxus-E-Bike auf den Markt gebracht. Dieses ist von dem erfolgreichen E-Sportwagen Taycan inspiriert.

Dieses E-Bike von Porsche ist für den stolzen Preis von 10.000 Euro erhältlich.

Das Optibie R22 Everest ist speziell für lange Bergtouren ausgelegt. Die beide Akkus werden mitgeliefert und bieten insgesamt rund 480 Kilometer Fahrspaß.

Lesen Sie auch
Klatsche: Neues Deutschlandticket kommt doch nicht wie geplant

Super E-Bike mit Reichweite von über 480 Kilometer für lange Bergtouren

Bei einem maximalen Gewicht des Fahrer von 72,5 Kilogrann und einer begrenzten Geschwindigkeit von 24 Km/h, sind sogar rund 500 Kilometer möglich.

Insgesamt schafft es eine durchschnittliche Geschwindigkeit von rund 45 Kilometern die Stunde.

In Deutschland ist das Gefährt dher nicht mehr als E-Bike zugelassen. Es wird als S-Pedelec eingestuft: Dann benötigt man dafür einen Führerschein.

E-Bike ist teurer als Renault Twingo Electric

Das Super-Bike kostet noch mehr als das Modell von Porsche. Der Listenpreis liegt bei rund 17.000 Euro. Damit ist es sogar teurer als macher elektrischer Klein- und Kompaktwagen.

Lesen Sie auch
"Kein Sinn": Tempolimit steht auf der Kippe in Deutschland

Zum Vergleich. Der Renault Twingo Electric kostet rnd 15.770 Euro. Der Dacia Spring ca. 12.365 Euro.