Geheime Funktion an Parkautomaten ermöglicht gratis parken

Eine Frau wirft Geld in einen Parkautomaten.
Symbolbild © istockphoto/Dirk Van Geel

Die Tickets aus dem Parkscheinautomaten können ordentlich ins Budget gehen. Doch es gibt eine geheime Funktion am Parkautomaten, die es ermöglichen soll, gratis zu parken.

Mit einer einfachen Taste können Autofahrer die Möglichkeit nutzen, ein Ticket aus dem Parkautomaten zu ziehen, mit dem sie gratis parken dürfen. So funktioniert der Geheimtipp.

Beim Parken effektiv sparen

In vielen Städten kostet das Parken auf öffentlichen Straßen eine Gebühr. Wer kein Ticket aus dem Parkscheinautomaten zieht, der läuft Gefahr, ein saftiges Bußgeld zu kassieren. Mit einem einfachen Tipp können Autofahrer am Parkautomaten ein Ticket auslösen, mit dem sie für eine bestimmte Zeit gratis parken können.

Von dieser geheimen Funktion profitieren maßgeblich Kurzzeitparker, für die sonst ein Ticket kostspielig wäre. In einigen Städten in Deutschland gibt es diese Taste und die damit verbundene Funktion schon eine Weile. Trotzdem kennen Sie nur sehr wenige Autofahrer. Und das, obwohl man damit bares Geld sparen kann.

„Brötchentaste“ entdecken

Autofahrer, die zwischen 15 und 30 Minuten parken wollen, können am Parkscheinautomaten die sogenannte „Brötchentaste“ drücken. Der entsprechend festgelegte Zeitraum wird dann nicht berechnet und steht damit als kostenloses Parkticket zur Verfügung. Diese Funktion dient dazu, dass Autofahrer, die nur eben schnell etwas erledigen wollen, eine kostengünstige Variante erhalten.

Lesen Sie auch
Dunkle Wolken: Kaum noch Nachfrage nach E-Autos in Deutschland

Die Funktion ist noch nicht in allen Städten und in ganz Deutschland zu finden. Und Politiker fordern die Einführung bereits seit einiger Zeit. Die Taste trägt ihren humorvollen Namen aufgrund dessen, dass in diesem Zeitraum kleine Erledigungen, wie Brötchen holen, durchgeführt werden können.

Ein Ticket ist ein Muss

Selbst wenn nur für einen kurzen Zeitraum, also wenige Minuten den Parkplatz in Anspruch nimmt, benötigt zwingend einen Parkschein. Denn wer kein Ticket in der Windschutzscheibe hinterlegt hat, der gilt als Falschparker. Dies wird üblicherweise mit einem Bußgeld bestraft.

Für die Politiker steht jedenfalls fest, dass diese Funktion am Parkautomaten, über die für einen gewissen Zeitraum des gratis Parken möglich ist, auch die Innenstädte profitieren können. Diese könnten dadurch wiederbelebt werden, heißt es.